Patientensch├╝tzer kritisieren Schnelltest-Strategie f├╝r Pflegeheime

Politik Gesundheit


Patientensch├╝tzer kritisieren Schnelltest-Strategie f├╝r Pflegeheime

22.10.2020 - 09:40 Uhr

Patientensch├╝tzer kritisieren Schnelltest-Strategie f├╝r Pflegeheime Patientensch├╝tzer kritisieren Schnelltest-Strategie f├╝r Pflegeheime Politik
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Patientensch├╝tzer haben die angek├╝ndigten Schnelltests f├╝r Pflege- und Altenheime als unzureichend kritisiert. "Die neue Schnelltest-Strategie ist f├╝r Pflegebed├╝rftige eine Mogelpackung. In der Altenpflege wird von der versprochenen zus├Ątzlichen Sicherheit nicht viel ankommen", sagte Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, der "Neuen Osnabr├╝cker Zeitung".

Mit den Antigentests will Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) verhindern, dass Heime trotz steigender Corona-Infektionen Besuchsverbote verh├Ąngen m├╝ssen. "Doch die Aussichten auf regelm├Ą├čige Besuchsm├Âglichkeiten sind d├╝ster", sagte Brysch und machte Spahn direkt verantwortlich daf├╝r. "Denn aus den angek├╝ndigten monatlich 50 Tests pro Bewohner wurden ├╝ber Nacht gerade mal 20. Mit dieser geringen Zahl gelingt es nicht einmal, die Altenpflegekr├Ąfte jeden Tag einen Monat lang durchzutesten", sagte der Stiftungsvorstand. "Nach der H├Ąlfte ist das Test-Kontingent aufgebraucht. F├╝r Bewohner und Besucher bleibt dann nichts ├╝brig." Laut der vergangene Woche verabschiedeten Teststrategie ├╝bernimmt der Bund die Test-Kosten. "Es ist klar, dass eine ministerielle Verordnung nicht sofort f├╝r ein bedarfsgerechtes Angebot sorgt. Doch es macht keinen Sinn, Miniziele zu setzen, die kaum etwas bringen", kritisierte Brysch. Mit der Reduzierung der Kontingente habe Spahn "die Teilhabe von Pflegebed├╝rftigen aufgegeben". Zudem ignorierten schon jetzt ├ärzte die Priorisierung der Schnelltests f├╝r die Altenpflege. "Gegen Cash erfolgt der Antigentest im Behandlungszimmer. So wird die Versorgungslage f├╝r die Altenpflege sogar noch knapper. Dringlichkeit spielt keine Rolle mehr. Derjenige bekommt Vorrang, der sich Sicherheit erkaufen kann." Der Pflegebevollm├Ąchtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, widersprach dem Patientensch├╝tzer: "Die Einrichtungen haben h├Ąnderingend auf die Schnelltests gewartet. Jetzt haben wir es endlich geschafft und k├Ânnen loslegen. Dass nun schon wieder rumgem├Ąkelt wird, halte ich f├╝r wenig zielf├╝hrend", sagte Westerfellhaus der NOZ. "Wenn die Produktionsketten gut laufen, k├Ânnen wir wom├Âglich mehr Tests bereitstellen. Aber schon in der ersten Phase werden die Schnelltests enorm helfen." Auch Westerfellhaus forderte Vorrang f├╝r Pflegebed├╝rftige: "Eines muss klar sein: Die verf├╝gbaren Tests m├╝ssen zielgerichtet f├╝r Pflegeeinrichtungen und Krankenh├Ąuser eingesetzt werden und nicht f├╝r Fu├čballstadien oder Diskotheken. Der Schutz der vulnerablen Gruppen muss oberste Priorit├Ąt haben."

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik k├Ânnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Patientensch├╝tzer kritisieren Schnelltest-Strategie f├╝r Pflegeheime"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Patientensch├╝tzer kritisieren Schnelltest-Strategie f├╝r Pflegeheime"
vorhanden.