Özoguz will mehr Sachlichkeit im Wahlkampf

Politik Parteien Wahlen


Özoguz will mehr Sachlichkeit im Wahlkampf

14.09.2017 - 10:09 Uhr

Özoguz will mehr Sachlichkeit im Wahlkampf Özoguz will mehr Sachlichkeit im Wahlkampf Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, beklagt eine von Emotionen und Vorurteilen beherrschte Debatte über Zuwanderung im Wahlkampf und hat sich für mehr Sachlichkeit ausgesprochen. "Deutschland ist ein vielfältiges Land, aber wir reden zu wenig darüber, was funktioniert und was nicht funktioniert", sagte die SPD-Politikerin dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Wir brauchen eine Debatte ohne Hetze, ohne Konkurrenzen und ohne Fakenews", forderte Özoguz.

Die Integrationsbeauftragte kritisierte, dass vor allem "jene, die sich als Kritiker gerieren, gern auf Unwahrheiten zurückgreifen". Die gegenwärtige Zuwanderungsdebatte blendet laut Özoguz das Problem der Diskriminierung von Migranten in Deutschland aus. "Herkunft darf kein Schicksal sein. Alle brauchen die gleichen Chancen auf Teilhabe: im Bildungswesen, bei der Bewerbung zum Ausbildungs- oder Arbeitsplatz oder im Gesundheitswesen", forderte Özoguz. Darüber wollen am Donnerstag und Freitag Politiker und Praktiker beim "Zukunftskongress Migration und Integration" in Berlin beraten.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Özoguz will mehr Sachlichkeit im Wahlkampf"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von CgoL81
14.09.2017 20:22 Uhr

Wow, damit hat Sie ja mal Wahres gesprochen. Traue ich ihr irgendwie nicht zu. Scheinbar handelt es sich hierbei um ein falsches Zitat.
Die SPD hatte aber die letzten 4 Jahre (mind.) Zeit Chancengleichheit herzustellen. Deswegen finde ich es stets heuchlerisch, wenn die SPD auf einmal auf Bildung macht. Und... in ihren Stadtstaaten kommen die Bürger mit Migrationshintergrund aber auch nicht so wirklich in Gang...

Kommentar von Freddie32
14.09.2017 13:29 Uhr

Das mag richtig sein das mehr Sachlichkeit absolut richtig ist aber damit glänzte sie leider nicht immer,denn einige Aussagen ihrerseits waren doch auch sehr bedenklich.

Kommentar von moonraker2005
14.09.2017 10:37 Uhr

Es wäre zu wünschen das es mehr Sachlichkeit im Wahlkampf gäbe. Nur leider sieht es aber immer mehr so aus das es nur noch darum geht den Gegner schlecht zu reden.