NRW: 67-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall bei Kartoffelernte

Gemischtes Unglücke Polizeimeldung


NRW: 67-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall bei Kartoffelernte

06.08.2018 - 14:47 Uhr

NRW: 67-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall bei Kartoffelernte NRW: 67-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall bei Kartoffelernte Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

In Rhede im nordrhein-westfälischen Kreis Borken ist am Montagmorgen ein 67-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Der 49-jährige Fahrer eines Traktors hatte mit angehängtem Erntegerät einen Kartoffelacker befahren, als der Anhänger aus noch ungeklärter Ursache in eine Böschung geriet, sich vom Traktor löste und in einen Fluss stürzte, teilte die Polizei mit. Auf dem Anhänger befanden sich vier Personen für die Erntearbeit - darunter der 67-Jährige, der unter das Erntegerät geriet und noch an der Unglücksstelle verstarb.

Die anderen drei Personen im Alter von 14, 17 und 42 Jahren wurden bei dem Sturz leicht verletzt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "NRW: 67-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall bei Kartoffelernte"

Es sind noch keine Kommentare zu
"NRW: 67-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall bei Kartoffelernte"
vorhanden.