Nordkorea meldet "erfolgreichen" Test einer Wasserstoffbombe

Politik Nordkorea Militär Weltpolitik


Nordkorea meldet "erfolgreichen" Test einer Wasserstoffbombe

03.09.2017 - 08:49 Uhr

Nordkorea meldet erfolgreichen Test einer Wasserstoffbombe Nordkorea meldet "erfolgreichen" Test einer Wasserstoffbombe Politik
über dts Nachrichtenagentur

Nordkorea hat am Sonntag den "erfolgreichen" Test einer Wasserstoffbombe gemeldet. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap News unter Berufung auf einen staatlichen TV-Sender Nordkoreas. Nach nordkoreanischen Angaben handelte es sich um eine Wasserstoffbombe, die auf eine Interkontinentalrakete montiert werden könne.

Zuvor hatte das nordkoreanische Regime bereits angekündigt, eine neue Wasserstoffbombe entwickelt zu haben. Wasserstoffbomben sind Kernfusionswaffen, wobei ein herkömmlicher Atomsprengsatz dazu dient, die Wasserstoffisotope Deuterium und Tritium zu verschmelzen. Es ist der sechste Atomwaffentest des isolierten Landes. Zuvor hatte bereits der japanische Außenminister die Überzeugung geäußert, dass Nordkorea einen Atomwaffentest ausgeführt hat. Mehrere Erdbebenüberwachungszentren hatten am Sonntag eine schwere Erschütterung in Nordkorea gemeldet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,2 an. Das Beben am Sonntag war deutlich stärker als bei vergangenen Atomtests.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Nordkorea meldet "erfolgreichen" Test einer Wasserstoffbombe"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von Holly003120
04.09.2017 13:30 Uhr

Das sind ganz böse Menschen.
Ich habe sie kennengelert.
Wie überzeugte Wespen, die sich unmöglich aufführten.
Es tut mit leid.
Die Situation wird eskalieren.......

Kommentar von skazchan
04.09.2017 13:06 Uhr

Die kriegerische Haltung von Nord Korea wird wohl so lange anhalten bis die Situation eskaliert. Ich sehe hier kaum eine Möglichkeit die Sache diplomatisch zu regeln, nicht wenn das Land sich vollkommen abschottet und mit Bombentests protzt

Kommentar von Middely
03.09.2017 20:40 Uhr

Ich wäre dafür, dass man sich hier einfach nicht provozieren lässt. Man soll das zwar kurz und bündig als schlecht verurteilen, aber schlicht und einfach nicht mehr als das tun. Nur wenn man ruhig bleibt und keinerlei militärische Manöver oder sonstigen Blödsinn veranstaltet, kann es friedlich bleiben.

Kommentar von Freddie32
03.09.2017 10:23 Uhr

Es wird immer gefährlicher und die gesamtsituation ist kaum noch zu erahnen,jede Kleinigkeit kann jetzt zum Krieg führen,kann man nur hoffen das es nicht so kommt.

Kommentar von moonraker2005
03.09.2017 09:18 Uhr

Die Nordkoreaner halten unbeirrt an Ihrem Atomwaffen Programm fest. Ich bin mal fespannt wie lange die Welt und vor allem die Amerikaner sich das noch anschauen.