Nahles fürchtet "Koalition des Minimalkompromisses"

Politik Parteien


Nahles fürchtet "Koalition des Minimalkompromisses"

12.11.2017 - 11:35 Uhr

Nahles fürchtet Koalition des Minimalkompromisses Nahles fürchtet "Koalition des Minimalkompromisses" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Vor dem Endspurt der Sondierungsgespräche zur Bildung einer Jamaika-Koalition hat die SPD den Druck auf die beteiligten Parteien erhöht. "Die Verhandlungspartner sollen sich jetzt am Riemen reißen", sagte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles der "Welt" (Montagsausgabe). "Es droht eine Koalition des Minimalkompromisses, die für unser Land nichts voranbringt."

Union, FDP und Grüne wollen ihre Sondierungsgespräche über eine mögliche Jamaika-Koalition in der kommenden Woche beenden. Auch wenn die Parteien dem Vernehmen nach in vielen strittigen Punkten noch keine Einigung erzielt haben, hatte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zuletzt gegen eine Verlängerung der Sondierungen ausgesprochen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Nahles fürchtet "Koalition des Minimalkompromisses""

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Voline
13.11.2017 07:25 Uhr

Das die SPD und an dieser Stelle Frau Nahles überhaupt noch traut, die Koalitionsverhandlungen zu kritisieren, ist schon ein starkes Stück. Die SPD zieht sich auch reinem Eigeninteresse aus der GROKO zurück, weil sie glaubt, dadurch zukünftig bessere Wahlergebnisse zu erzielen, und kurz danach kommen Sprüche wie .. "In die Fresse" usw.
"Opposition ist Mist" liebe SPD.