Modus des DFB-Pokals bleibt bestehen

Sport 1. Liga 2. Liga Fußball


Modus des DFB-Pokals bleibt bestehen

06.10.2017 - 15:32 Uhr

Modus des DFB-Pokals bleibt bestehen Modus des DFB-Pokals bleibt bestehen Sport
über dts Nachrichtenagentur

Die Vertreter von DFB und DFL haben sich im Rahmen eines Spitzengespräches am Freitag darauf geeinigt, dass der bisherige Modus des DFB-Pokals weiterhin bestehen bleibt. "Der DFB-Pokal bezieht seinen Reiz aus den Begegnungen `Klein gegen Groß`", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel. Dies solle bestehen bleiben.

So könne weiterhin jeder Pokalteilnehmer davon träumen, ein Los gegen Bayern München oder Borussia Dortmund zu ziehen. "Das stärkt auch die Attraktivität unserer Landesverbandspokale", so Grindel. Der etablierte Modus besteht aus 64 Teilnehmern an der 1. Hauptrunde, dazu gehören alle Vereine der Bundesliga und 2. Bundesliga, vier Teams der 3. Liga sowie die für den Wettbewerb qualifizierten 24 Amateurvertreter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Modus des DFB-Pokals bleibt bestehen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
06.10.2017 22:36 Uhr

Schade, ich hätte mir gewünscht das mehr Amateurvereine die Chance gehagt hätten am DFB Pokal teizunehmen. So belässt man halt wieder alles beim alten.

Kommentar von Freddie32
06.10.2017 16:59 Uhr

Eben genau das ist auch das interessante...David gegen Golliat und auch die kleinen zeigen oft das sie sehr viel Potenzial haben und genau das macht es so interessant.