Merz hält Einführung der "Ehe für Alle" für richtig

Politik Gesellschaft


Merz hält Einführung der "Ehe für Alle" für richtig

14.11.2018 - 13:40 Uhr

Merz hält Einführung der Ehe für Alle für richtig Merz hält Einführung der "Ehe für Alle" für richtig Politik
über dts Nachrichtenagentur

Friedrich Merz (CDU) hat die Einführung der "Ehe für Alle" als richtig bezeichnet. Einzig die Art und Weise der Einführung habe ihn gestört, sagte er am Mittwoch in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Er hätte sich eine vertiefte Diskussion gewünscht und zwar mit einer Änderung des Grundgesetzes, "so wie Bundesjustizminister - damals Heiko Maas - es für notwendig gehalten hatte".

Auch die Einführung eines Mindestlohns bezeichnete Merz als richtig. Allerdings dürfe man das nicht übertreiben. "So wie der Finanzminister es jetzt vorschlägt, wird es dafür sorgen, dass die Arbeitslosigkeit bei den schlecht Qualifizierten drastisch steigt - deswegen wäre das falsch", so Merz. Es sei auch richtig gewesen, aus der Atomkraft auszusteigen, aber auch da habe ihm die "notwendige Diskussion" gefehlt. Merz plädierte in der "Bild"-Sendung für eine Verbesserung der oft "prekären Einkommens- und Lebensverhältnisse", in denen Alleinerziehende lebten. "Man muss zumindest mal die Frage stellen, ob man jede Kindergelderhöhung anrechnet oder ob man denen nicht doch etwas mehr Spielräume gibt, gerade für die Kinder", so Merz.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merz hält Einführung der "Ehe für Alle" für richtig"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Merz hält Einführung der "Ehe für Alle" für richtig"
vorhanden.