Merkel will Gespräch auch mit der SPD suchen

Politik Parteien Wahlen


Merkel will Gespräch auch mit der SPD suchen

25.09.2017 - 13:45 Uhr

Merkel will Gespräch auch mit der SPD suchen Merkel will Gespräch auch mit der SPD suchen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel will trotz der Ankündigung der SPD, in die Opposition zu gehen, das Gespräch mit den Sozialdemokraten suchen. Man werde Sondierungsgespräche will mit FDP und Grünen, aber auch mit der SPD führen, kündigte Merkel nach Beratungen der CDU-Spitze in Berlin am Dienstag an. "Ich mache hier keine Ausschließeritis. Heute ist nicht der Tag, zu sagen, das geht und das geht nicht", sagte sie.

"Wir haben Verantwortung für das Land, eine stabile Regierung zu bilden." Man habe sich ein besseres Ergebnis erhofft, räumte Merkel erneut ein. Dennoch sei die Union "mit Abstand die stärkste Fraktion". Am Mittwoch soll ein neuer Fraktionsvorsitzender gewählt werden. Für den Posten habe sie Volker Kauder vorgeschlagen, so die CDU-Chefin.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel will Gespräch auch mit der SPD suchen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
25.09.2017 22:10 Uhr

natürlich wird in alle Richtungen geschaut und wer weiß ob sich hinsichtlich dessen auch etwas tun könnte das kann man nie zu 100% sagen.
warten wir es ab.