Merkel spricht mit Trump über nordkoreanischen Atomtest

Politik Nordkroea Weltpolitik


Merkel spricht mit Trump über nordkoreanischen Atomtest

04.09.2017 - 20:21 Uhr

Merkel spricht mit Trump über nordkoreanischen Atomtest Merkel spricht mit Trump über nordkoreanischen Atomtest Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montagabend mit US-Präsident Donald Trump telefoniert: Im Mittelpunkt des Gesprächs stand der nordkoreanische Atomtest, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Merkel und Trump seien sich einig, dass der Test einer Wasserstoffbombe "eine neue und inakzeptable Eskalation" durch das nordkoreanische Regime bedeute. Die internationale Gemeinschaft müsse den Druck auf Pjöngjang weiter erhöhen.

In diesem Zusammenhang forderten Merkel und Trump weitere und verschärfte UN-Sanktionen gegen Nordkorea. Die Bundeskanzlerin habe zudem bekräftigt, dass Deutschland sich in der Europäischen Union für zusätzliche, harte Sanktionen gegen Nordkorea einsetzen werde. "Ziel bleibe es, Nordkorea von seinem völkerrechtswidrigen Verhalten abzubringen und eine friedliche Lösung des Konflikts zu erreichen", hieß es in der Mitteilung weiter. Am Wochenende hatte Nordkorea nach eigenen Angaben eine Wasserstoffbombe getestet, die noch stärker sein könnte als herkömmliche Atombomben. Die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, kündigte in einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats am Montag noch für diese Woche einen Resolutions-Entwurf an.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel spricht mit Trump über nordkoreanischen Atomtest"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Eric17
06.09.2017 00:43 Uhr

Gerade in dieser Zeit des Säbelrasselns bedarf es großer Kommunikation zwischen den großen Volkswirtschaften dieser Welt. Hoffen wir mal das alles gut geht.

Kommentar von moses1972
04.09.2017 23:25 Uhr

Bei dem Gespräch zwischen Trump und Merkel hätte ich gerne mal Mäuschen gespielt. Ich glaube kaum das Trump die Frau Merkel sowieso nicht ernst nimmt.

Kommentar von Freddie32
04.09.2017 21:21 Uhr

Ich denke nur das dieser Druck nicht viel bewirken wird,ganz im Gegenteil wird das Regime in Nordkorea weiter machen,so ist die Lage äußerst bedenklich und kritisch zu bewerten.

Kommentar von CgoL81
04.09.2017 20:53 Uhr

Wie lange wollen die denn noch zögern? Als ob Nordkorea sich um wirtschaftliche Androhungen Sorgen machen würde. Das ganze Geld das der Staat noch hat, geht in Waffen und Waffentechnik. Irak wurde für weniger Gründe überlaufen.