Merkel lehnt generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab

Politik Türkei Weltpolitik Militär


Merkel lehnt generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab

12.09.2017 - 16:29 Uhr

Merkel lehnt generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab Merkel lehnt generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt einen generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab. Die Bundesregierung entscheide von Fall zu Fall, sagte Merkel dem Radiosender NDR. Die CDU-Chefin verwies nochmals deutlich darauf, dass es sich bei der Türkei um einen Nato-Bündnispartner handele. Die Exporte würden schon sehr viel restriktiver gehandhabt.

"Dennoch sind wir in einem gemeinsamen Kampf gegen den IS, gegen den islamistischen Terror", sagte Merkel. Und Deutschland sei auch in Sicherheitsfragen auf die Zusammenarbeit mit der Türkei angewiesen. Merkel sieht derzeit keinen Anlass dafür, die Reisehinweise in die Türkei erneut zu verschärfen. "Wir behalten uns natürlich weitere Schritte vor." Sie hoffe allerdings, dass die Herausforderungen nicht noch größer werden, so die Bundeskanzlerin. "Denn die Herausforderungen sind in der Tat sehr groß. Insbesondere bezüglich derjenigen, die schon viele Wochen in Untersuchungshaft sitzen und aus unserer Sicht ohne Grund."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel lehnt generellen Stopp der Rüstungsexporte in die Türkei ab"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von CgoL81
13.09.2017 15:53 Uhr

Wenn man mit einem NATO-Partner keine Geschäfte machen kann, mit wem dann? Das Türkei ein Schlitzohrenstaat ist, steht auf einem anderen Blatt. Aber besser aus Deutschland Waffen als aus Russland. Evtl. landen die Waffen dann ja eh beim IS....

Kommentar von moses1972
12.09.2017 23:14 Uhr

Merkel eiert weiter mit der Türkei herrum. Warum ist es für sie so schwierig ein ganz klare Linie zu fahren. Ich finde es überhaupt nicht gut wie Merkel so agiert.

Kommentar von Eckhard
12.09.2017 18:04 Uhr

Generell sollte man nicht ablehnen, aber es sollte sehr wohl geprüft werden und in jedem Einzelfall entschieden werden. Wenn Deutschland nicht die Waffen liefert, besorgen sich die Türkei die Waffen aus einem anderen Land.

Kommentar von Freddie32
12.09.2017 17:27 Uhr

natürlich,weil hinsichtlich dessen auch viel Geld daran hängt,leider ist die Rüstungs lobby unglaublich stark und allgemein halte ich nicht viel davon.