Merkel fühlt sich am Wahltag an Schulzeiten erinnert

Politik Wahlen


Merkel fühlt sich am Wahltag an Schulzeiten erinnert

17.09.2017 - 08:16 Uhr

Merkel fühlt sich am Wahltag an Schulzeiten erinnert Merkel fühlt sich am Wahltag an Schulzeiten erinnert Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fühlt sich am Wahltag ein bisschen wie zu Schulzeiten. "Man wartet, dass der Zeitpunkt kommt, an dem man weiß, wie es ausgegangen ist. Bis zum Sonnabend kann ich noch etwas tun, danach bin ich zur Passivität verurteilt", sagte Merkel der "Bild am Sonntag".

Danach sei es nur noch "Warten und Gucken. Das ist wie Zeugnisvergabe". Ganz abschalten kann Merkel ohnehin nie. "Wenn irgendetwas auf der Welt passiert, dann ist es völlig egal, wo ich bin und ob es Sonnabend ist oder Mitternacht, dann muss ich einsatzbereit sein", so Merkel. Sie sei auch nachts ständig telefonisch erreichbar: "Wenn ich das Telefon nicht hören sollte, habe ich jemanden, der mich findet." Selbst im Urlaub habe sie immer ein Büro und einen Mitarbeiter dabei, der die Anrufe so sortiere, dass sie gewichten könne, was sofort erledigt werden müsse und was warten könne. "Die meisten Dinge können warten, aber ich musste auch schon einmal auf einer Berghütte telefonieren, als ich dort gerade mit letzter Kraft angekommen war." Merkel beschrieb auch die Schwierigkeiten beim Wechsel von der wissenschaftlichen Arbeit als Physikerin in die Politik: "In meiner Anfangszeit als Politikerin konnte ich keine langen Reden halten. In der Physik redet man nicht so viel und wenn, hält man nur kurze Vorträge. Mich hat sehr gestört, dass man in der Politik viele Dinge mehrmals wiederholen muss. In der Naturwissenschaft dagegen muss jeder Vortrag etwas Neues beinhalten, sonst ist man fehl am Platz. In der Politik ist die Aufgabe, möglichst viele Menschen mit einer Botschaft zu erreichen. Da reicht eine Rede nicht. Diesen Umstieg zu lernen, hat mich einige Zeit gekostet. Heute bin ich manchmal erschrocken, wie lange ich rede."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Merkel fühlt sich am Wahltag an Schulzeiten erinnert"

Insgesamt 5 Kommentare vorhanden


Kommentar von ruhrgebiet
18.09.2017 07:47 Uhr

Wenn es wie Zeugnisvergabe ist dann würde Sie einen Durchschnitt von 4 bekommen. Frau Merkel soll nicht auf hohem Niveu stöhnen, wenn jemand das Regierungsoberhaupt ist dann muss man 24 Std. am Tag erreichbar sein.
Sorry wer das nicht wußte ist fehl am Tag.

Kommentar von Kneipenchef
18.09.2017 04:10 Uhr

Wozu immer erreichbar sein? Entscheidungen werden eh nicht getroffen. Und bei ihren Reden ists halt doch auch so: Sie kann eine Stunde reden ohne was zu sagen.

Kommentar von Holly003120
17.09.2017 20:23 Uhr

WAS?
Angela Merkel ist auch nachts telefonich zu erreichen.
Nachts rufen meistens nur scheiss Leute an oder Perverse.
Alles wichtige kann ruhig bis morgens warten.

Kommentar von Freddie32
17.09.2017 11:42 Uhr

Naja,ich denke Merkel ist sich ziemlich sicher das es für sie gut enden wird und das Ergebnis für die cdu gut ausfallen wird andererseits wer weiß kann auch das End ergebnis überraschungen zeigen.

Kommentar von moses1972
17.09.2017 10:42 Uhr

Da hat Frau Merkel nicht ganz unrecht. Es ist ein bischen so wie Zeugnissvergabe damals in der Schule. Nur jetzt ist es viel bedeutender und weittragender als in der Schule.