Mehr als zehn Millionen Ausländer leben in Deutschland

Politik Gesellschaft


Mehr als zehn Millionen Ausländer leben in Deutschland

30.06.2017 - 11:19 Uhr

Mehr als zehn Millionen Ausländer leben in Deutschland Mehr als zehn Millionen Ausländer leben in Deutschland Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der in Deutschland gemeldeten Ausländer nimmt weiter zu: Zum Jahresende 2016 waren im Ausländerzentralregister (AZR) gut zehn Millionen Menschen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit erfasst, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Das ist die höchste registrierte Zahl seit der Errichtung des AZR im Jahr 1967. In den Jahren 2015 und 2016 nahm die Zahl der Ausländer Destatis zufolge um 1,886 Millionen zu (+ 23,1 Prozent).

Der Geburtenüberschuss der ausländischen Bevölkerung (Saldo aus Geburten und Sterbefällen) belief sich im Zeitraum 2015 und 2016 auf 98.700 Personen. Seit Anfang 2015 wurden außerdem 229.800 Personen in Folge ihrer Einbürgerung aus dem Register gelöscht. Die im AZR registrierte ausländische Bevölkerung aus Nicht-EU-Staaten hat seit Anfang 2015 um 1,279 Millionen zugenommen (+ 28,5 Prozent), in den Jahren 2007 bis 2014 waren es zusammen nur 879.400 gewesen, teilten die Statistiker weiter mit. Der Zuwachs von 2016 gegenüber 2014 basiere vor allem auf der Zuwanderung aus Syrien (+ 519.700 beziehungsweise + 439,7 Prozent), Afghanistan (+ 178.100 beziehungsweise + 236,3 Prozent) und dem Irak (+ 138.500 beziehungsweise + 156,1 Prozent).

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Mehr als zehn Millionen Ausländer leben in Deutschland"

Insgesamt 8 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
01.07.2017 14:42 Uhr

Das ist doch kein Wunder, alleine durch die Flüchtlinge werden es immer mehr Ausländer in Deutschland.

Daher ist das für mich nicht sehr überraschend.

Kommentar von moonraker2005
01.07.2017 13:23 Uhr

Meiner Meinung nach kommen uns die vielen Ausländer sehr zur Gute. Sie breichern unser Land mit Ihren Kulturen und lassen die Vielfalt in Deutschland wachsen.

Kommentar von MrTest
30.06.2017 21:25 Uhr

Das verwundert mich nicht denn im Zuge der Flüchtlingskrise sind ja viele Ausländer zu uns gekommen, jedoch müssen wir darauf achten das sich die Leute an unsere Regeln halten und sich integrieren.

Kommentar von Holly003120
30.06.2017 16:07 Uhr

Ich möchte ganz absichtlich meine Meinung hier und auch woanders nicht äussern, zu diesem Thema.
Ich kann natürlich alles ganz toll beschreiben, so wie man es gern hören will.
Ich habe mich entschieden, zu diesem Thema einfach zu schweigen.

Kommentar von jamieschaller
30.06.2017 12:32 Uhr

Ich lebe in Berlin und hier sieht man wie toll multi-kulti funktionieren kann! Ich liebe diese Unterschiedlichkeit in allen Lebenslagen. Hier schafft man es friedlich miteinander zu leben ohne sich anzufeinen aufgrund von Religion, Herkunft oder Aussehen!

Kommentar von moses1972
30.06.2017 12:22 Uhr

Das macht Deutschland doch nur noch interessanter wenn viele Nationalitäten und Kulturen bei uns leben. Ich finde es großartig das Deutschlend immer mehr Multikulti wird.

Kommentar von Freddie32
30.06.2017 11:47 Uhr

ich denke das sind nur die offiziellen Zahlen.
Ein weltoffenes land zu sein ist natürlich nichts schlechtes und zeigt das deutschland nach wie vor ein sehr attraktives land ist.

Kommentar von SEO-Experte
30.06.2017 11:38 Uhr

Deutschland ist ein multikulti Land und das finde ich toll! Die Welt sollte offener werden, dann das muss sie so oder so werden, da alles viel globaler wird durch das Internet.