Medien: Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU infrage

Politik Parteien Wahlen


Medien: Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU infrage

25.09.2017 - 11:47 Uhr

Medien: Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU infrage Medien: Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU infrage Politik
über dts Nachrichtenagentur

CSU-Chef Horst Seehofer hat offenbar die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU infrage gestellt. Das berichten am Montag mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf Teilnehmerkreise des CSU-Parteivorstands. Demnach will der bayerische Ministerpräsident den CSU-Vorstand über die künftige Zusammenarbeit mit der CDU abstimmen lassen.

Die Union hatte bei der Bundestagswahl am Sonntag ein katastrophales Ergebnis verzeichnet: CDU und CSU erreichten laut vorläufigem amtlichen Endergebnis zusammen 32,9 Prozent. In Bayern kam die CSU bei der Bundestagswahl nach vorläufigen Ergebnissen auf 38,8 Prozent der Zweitstimmen, 2013 waren es noch 49,3 Prozent.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Medien: Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU infrage"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von skazchan
26.09.2017 20:39 Uhr

Im allgemeinen kann man behaupte die CDU hätte 10% ihrere Wählerschaft an kleine Parteien andere Parteien verloren, die sich in die FDP und AfD gespalten haben. Eigentlich sollte das die Partei wachrütteln, doch das bezweifle ich stark

Kommentar von Freddie32
25.09.2017 12:19 Uhr

Auch damit hätte man jetzt nicht gerechnet das es doch auch in der Hinsicht so einiges an Reibungspunkte gibt.
Wenn auch zukünftig die CSU darüber abstimmen möchte ob sie weiterhin mit der CDU zusammen gestalten möchte.