Linnemann für Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags

Politik Arbeitsmarkt


Linnemann für Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags

09.11.2017 - 07:26 Uhr

Linnemann für Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags Linnemann für Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags Politik
über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaftspolitiker von Union und FDP haben sich für eine Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags stark gemacht. "Die Bundesagentur für Arbeit ist keine Sparkasse, die Geld bunkert", sagte der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT), Carsten Linnemann (CDU), dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Deshalb sollte der gesamte Spielraum einer Senkung um 0,3 bis 0,5 Prozentpunkte genutzt werden.

Der Sachverständigenrat hatte am Mittwoch für eine Senkung des Beitrags von heute drei Prozent auf 2,5 Prozent plädiert. Die wirklich entscheidende Frage sei, ob eine Jamaika-Koalition sich ordnungspolitisch durchringen könne, die Staatsquote abzusenken, so wie es die Sachverständigen gerade empfohlen hätten, sagte der Vizevorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Michael Theurer, der Zeitung. "Mit einer Senkung des Beitrags etwa in der Arbeitslosenversicherung könnten gerade kleinere und mittlere Einkommen entlastet werden." Es könne nicht sein, dass die Arbeitsagentur bei nahezu Vollbeschäftigung volle Kassen habe und die Beiträge trotzdem nicht gesenkt würden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Linnemann für Senkung des Arbeitslosenversicherungsbeitrags"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
09.11.2017 15:58 Uhr

Wenn die Kassen wirklich voll sind, dann sollte man auch in der Lage sein Mittlere Einkommen zu entlasten.

Ob dies nun passieren wird, da bin ich noch skeptisch.