Leverkusens Sportdirektor schließt Verkauf von Bailey nicht aus

Sport 1. Liga Fußball


Leverkusens Sportdirektor schließt Verkauf von Bailey nicht aus

11.01.2018 - 14:13 Uhr

Leverkusens Sportdirektor schließt Verkauf von Bailey nicht aus Leverkusens Sportdirektor schließt Verkauf von Bailey nicht aus Sport
über dts Nachrichtenagentur

Der Sportdirektor des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusens, Rudi Völler, schließt einen Verkauf von Stürmer Leon Bailey nicht mehr aus. "Der einzige Klub, der Nein sagen kann und das auch tun würde, ist sicher Bayern München, wenn da ein Spieler Begehrlichkeiten wecken sollte. Wir und andere Vereine müssen schon mal nachgeben. Da gibt es eben Schmerzgrenzen", sagte Völler der "Welt" (Freitagsausgabe).

Dies sei aber ein Grundsatzthema, unabhängig von Bailey. "Wenn es Gesprächsbedarf geben sollte, setzen wir uns alle zusammen und entscheiden, was das Beste ist - auch vor dem Hintergrund von möglichen Alternativen", so Völler weiter. Bailey war der Senkrechtstarter der abgelaufenen Hinrunde in der Bundesliga. Der 20-jährige Jamaikaner hatte mit starken Leistungen das Interesse großer europäischer Klubs geweckt. Vor dem Rückrundenauftakt gegen Bayern München am Freitag glaubt Völler zudem nicht mehr an Spannung im Kampf um die Meisterschaft. Hinter den Münchnern erwartet er einen Kampf um die internationalen Plätze: "Dass die Bayern Top-Favorit sind, ist doch klar. Aber dahinter gibt es viele Teams, die auf Augenhöhe sind, wobei ich den BVB etwas stärker eingeschätzt hatte. Dass Dortmund nach einem guten Start nachgelassen hat, ist vielleicht die einzige Überraschung."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Leverkusens Sportdirektor schließt Verkauf von Bailey nicht aus"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von ruhrgebiet
12.01.2018 07:33 Uhr

Die Bundesligavereine sind "kleine " Wirtschaftsunternehmen, da müssen die Vorstände eben an den Profit denken.
Wie Herr Völler gesagt hat, bis auf Bayern München sind die anderen Vereine eben nur Ausbildungsvereine.