Kurnaz: Muslime sollten sich deutlicher von Terror distanzieren

Politik Religion Terrorismus


Kurnaz: Muslime sollten sich deutlicher von Terror distanzieren

11.10.2017 - 16:32 Uhr

Kurnaz: Muslime sollten sich deutlicher von Terror distanzieren Kurnaz: Muslime sollten sich deutlicher von Terror distanzieren Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der ehemalige Guantánamo-Häftling Murat Kurnaz fordert Muslime in Deutschland dazu auf, sich deutlicher vom Terror zu distanzieren. "Wenn ich in den letzten zwölf Monaten den Fernseher eingeschaltet habe, dann habe ich da zu viel Gewalt gesehen – und zu wenige, die sich dieser Gewalt entgegenstellen", so Kurnaz in der Wochenzeitung "Die Zeit". Er frage sich deshalb: "Wo sind sie, die hier lebenden Türken oder Marokkaner oder Tunesier, die diesen Terror laut verurteilen? Wo ist der Aufstand der Muslime, die in Deutschland leben? Was ist los mit euch? Das ist unser Gott, dessen Name beschmutzt wird. Und vor allem: Das ist unser Land!" Kurnaz wendet sich mit seinem Aufruf an junge Flüchtlinge und an Migrantenkinder, wie er selbst eines war: "Es geht darum, zu schätzen, was man hat. Um Demut. Schaut euch mal um in diesem Land. Seht, wie gut es euch geht."

Es gebe Staaten, in denen es keine Schulen gebe, keine festen Arbeitsverhältnisse, keine Regeln und Gesetze. "Hier bei uns aber weiß jeder, wie er im Leben etwas erreichen kann", stellt Kurnaz fest. "Dir kann hier nichts wirklich Schlimmes passieren." Kurnaz war fünf Jahre im US-Gefangenenlager Guantánamo festgehalten worden. 2006 kam er frei. Seine Inhaftierung wurde später von einer Richterin in den USA für rechtswidrig erklärt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Kurnaz: Muslime sollten sich deutlicher von Terror distanzieren"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
12.10.2017 09:01 Uhr

Ich denke, daß die meisten Muslime gegen den Terror sind. Warum sollen sie das öffentlich bekannt machen. Die Deutschen hängen sich doch auch nicht ein Schuld um.

Kommentar von Freddie32
11.10.2017 16:53 Uhr

Absolut und ich denke genau daran liegt auch das problem,das viele in diesem kreis es leider nicht tun und genau das,eine genaue Abgrenzung dessen würde Menschen oder einige Menschen auch wieder mehr vertrauen schenken.