Islamismusexperten für mehr Radikalisierungsprävention in Schulen

Gemischtes Terrorismus Religion


Islamismusexperten für mehr Radikalisierungsprävention in Schulen

07.09.2017 - 08:31 Uhr

Islamismusexperten für mehr Radikalisierungsprävention in Schulen Islamismusexperten für mehr Radikalisierungsprävention in Schulen Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Im Kampf gegen Islamismus muss die Schule nach Ansicht der beiden Islamwissenschaftler Rauf Ceylan und Michael Kiefer von der Universität Osnabrück eine größere Rolle spielen. "Die Schule ist der zentrale Präventionsplatz", sagte Kiefer der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). "Hier sind alle jungen Menschen zwischen sechs und 18 Jahren zu finden. Allerdings glaube ich, dass die Politik das noch nicht ausreichend erkannt hat."

Zuletzt hatten CDU und FDP in Niedersachsen zahlreiche Versäumnisse in Sachen Terrorabwehr kritisiert und eine bessere Zusammenarbeit der beteiligten Behörden verlangt. Ceylan und Kiefer verweisen darauf, dass vor allem in der Schule effektiv gegen Islamismus vorgegangen werden könne. Die Lehrkräfte seien bundesweit jedoch noch nicht ausreichend geschult, sagte Kiefer. "Das muss Teil der Lehrerausbildung und -fortbildung werden", forderte der Wissenschaftler. Außerdem müsse die Schulsozialarbeit besser aufgestellt werden. Die beiden Wissenschaftler wollen mit ihrem neuen Lehrbuch "Radikalisierungsprävention in der Praxis" einen Überblick über Präventionsprojekte in ganz Deutschland schaffen. "Das Thema Radikalisierung wird erst seit vier Jahren von der Zivilgesellschaft bearbeitet", sagte Kiefer. Bislang habe es eine solche Bestandsaufnahme nicht gegeben. Ceylan und Kiefer identifizieren mehrere Probleme im Umgang mit radikalisierten Schülern: "Die eine Überreaktion ist, sofort den Staatsschutz anzurufen. Die andere ist Weggucken", sagte Ceylan.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Islamismusexperten für mehr Radikalisierungsprävention in Schulen"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
07.09.2017 17:40 Uhr

Meiner Meinung nach muss schon auf Schulen das Thema Islam und Radikalisierung fest ins Auge genommen werden. Vorbeugung ist besser als Nachsorge.....

Kommentar von Spongebob
07.09.2017 14:13 Uhr

So vorausschauend diese Forderung auch sein mag, muss leider gesagt werden, dass das in der Theorie vielleicht toll klingen mag aber in der Praxis sehr schwer umsetzbar ist. Klingt sehr utopisch. Wie soll das denn realisiert werden?

Kommentar von Freddie32
07.09.2017 11:55 Uhr

Es ist ziemlich schwer umsetzbar so denke ich,es gibt gruppen die lassen sich und werden sich niemals etwas sagen lassen.
Wichtig ist einen weg zu finden der gegenseitigen Tolleranz.