Integrationsbeauftragte zweifelt an unbeschwerten Türkei-Urlauben

Politik Türkei Reise


Integrationsbeauftragte zweifelt an unbeschwerten Türkei-Urlauben

21.07.2017 - 09:21 Uhr

Integrationsbeauftragte zweifelt an unbeschwerten Türkei-Urlauben Integrationsbeauftragte zweifelt an unbeschwerten Türkei-Urlauben Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz bezweifelt, dass es noch möglich ist, unbeschwert in der Türkei Urlaub zu machen. "Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass die Türkei so unkalkulierbar wird", sagte Özoguz gegenüber "Bild" (Freitag). "Nicht die Herrschaft des Rechts, sondern Willkür, Rachsucht und Eitelkeiten scheinen die Politik des Präsidenten zu leiten. In der Türkei hatte Gastfreundschaft immer einen sehr hohen Stellenwert, aber wer mag dort unbeschwert Urlaub machen, während andere willkürlich festgenommen werden", sagte die türkischstämmige SPD-Politikerin.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Integrationsbeauftragte zweifelt an unbeschwerten Türkei-Urlauben"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
22.07.2017 16:44 Uhr

Das kommt ganz darauf an, wie man "unbeschwerten Türkei Urlaub" definiert.

Es kann natürlich alles gut gehen und wenn man die aktuelle Situation im Urlaub komplett ausblenden kann, kann der Urlaub unbeschwert werden, solange nichts passiert.

Kommentar von moonraker2005
21.07.2017 10:47 Uhr

Ich könnte zur Zeit keinen unbeschwerten Urlaub in der Türkei machen. Ich hätte ernsthafte bedenken das ich Probleme bekomme wenn ich mich negativ äußere.