Hendricks hält Fahrverbote für Diesel-Pkw nicht für ausgeschlossen

Wirtschaft Umweltschutz Unternehmen Autoindustrie Straßenverkehr


Hendricks hält Fahrverbote für Diesel-Pkw nicht für ausgeschlossen

02.08.2017 - 17:58 Uhr

Hendricks hält Fahrverbote für Diesel-Pkw nicht für ausgeschlossen Hendricks hält Fahrverbote für Diesel-Pkw nicht für ausgeschlossen Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hält Fahrverbote für Diesel-Pkw in Innenstädten auch nach dem Dieselgipfel weiter nicht für ausgeschlossen. "Ob die Vermeidung gelingt, hängt davon ob, ob die Umrüstpläne erfolgreich sind und wie die vereinbarten Maßnahmen wirken", sagte Hendricks nach dem Treffen am Mittwoch in Berlin. Man sei allerdings auf dem richtigen Weg.

Das Treffen und die Zusagen der Autohersteller seien nur ein erster Schritt gewesen, so die Umweltministerin weiter. Sie kritisierte die Erklärung des Verbands der Automobilindustrie (VDA). Diese lasse "Demut und Einsicht vermissen". Es gebe seitens der Autohersteller "einiges wieder gutzumachen", so Hendricks. Die Autohersteller hatten zuvor eine Nachrüstung über Software-Updates von mehr als fünf Millionen Diesel-Pkw zugesagt. Ziel sei die durchschnittliche Stickoxidreduzierung von 25 bis 30 Prozent der nachgerüsteten Fahrzeuge. Dies lasse eine "Lücke", über die man sich weiter unterhalten müsse, so Hendricks. An dem Treffen hatten unter anderem Vertreter der Autobauer VW, Audi, Porsche, Daimler, BMW, Ford Deutschland und Opel sowie die Ministerpräsidenten von Bundesländern mit Standorten der Automobilindustrie teilgenommen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Hendricks hält Fahrverbote für Diesel-Pkw nicht für ausgeschlossen"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
03.08.2017 11:17 Uhr

Man sollte wesentlich mehr dafür tun, um auf Elektro-Autos umzusteigen. Das heißt Infraastruktur ausbauen, erneuerbare Energien ausbauen, etc.

Was bringt es nun Diesel umzurüsten, wenn er dann doch verboten wird und danach man Probleme mit dem Feinstaub der Benziner hat?!

Kommentar von moses1972
02.08.2017 22:32 Uhr

Wenn die Umrüstung der stinkenden Diesel nicht das gewünschte Ergebnis bringt, ja, dann muss man auch über Fahrverbote nachdenken. Wareten wir mal ab.