Habeck: Coronakrise hat Polarisierung in den USA verstärkt

Politik Gesellschaft Wahlen


Habeck: Coronakrise hat Polarisierung in den USA verstärkt

04.11.2020 - 07:54 Uhr

Habeck: Coronakrise hat Polarisierung in den USA verstärkt Habeck: Coronakrise hat Polarisierung in den USA verstärkt Politik
√ľber dts Nachrichtenagentur

Gr√ľnen-Chef Robert Habeck geht davon aus, dass die Coronakrise f√ľr eine weitere Polarisierung in den USA gesorgt hat. "Es scheint mir so, dass Covid-19 die Fliehkr√§fte, die vorher da waren, noch verst√§rkt hat", sagte er am Mittwoch der RTL/n-tv-Redaktion. "Covid-19 hat nicht zu einer einheitlichen Sicht auf die Dinge gef√ľhrt, sondern zu einer weiter verst√§rkten Polarisierung."

Anders sei der knappe Ausgang der Pr√§sidentschaftswahlen kaum zu erkl√§ren. "Das kann man nicht eins zu eins auf Europa √ľbertragen, aber dass die Umfragen unsicher sind, dass wir mit Populismus und Spaltungstendenzen auch in Europa zu tun haben, ist ja offensichtlich." Es scheine sich nicht nur um ein vor√ľbergehendes Ph√§nomen zu handeln. "Das geht nicht weg", so Habeck. "Und dass die Pandemie anders wirkt, als viele im letzten halben Jahr geglaubt haben, das kann auch in Europa anders werden", f√ľgte er hinzu.

Facebook Twitter Xing Linkedin

√Ąhnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
m√ľssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Habeck: Coronakrise hat Polarisierung in den USA verstärkt"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Habeck: Coronakrise hat Polarisierung in den USA verstärkt"
vorhanden.