Grund- und Gewerbesteueraufkommen 2016 um 8,2 Prozent gestiegen

Wirtschaft Steuern Daten


Grund- und Gewerbesteueraufkommen 2016 um 8,2 Prozent gestiegen

21.08.2017 - 08:12 Uhr

Grund- und Gewerbesteueraufkommen 2016 um 8,2 Prozent gestiegen Grund- und Gewerbesteueraufkommen 2016 um 8,2 Prozent gestiegen Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Gemeinden in Deutschland haben im Jahr 2016 mit rund 63,8 Milliarden Euro die bisher höchsten Einnahmen aus den Realsteuern erzielt: Gegenüber 2015 ist das eine Steigerung um 4,8 Milliarden Euro beziehungsweise 8,2 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Die Gewerbesteuer war mit 50,1 Milliarden Euro (+ 9,5 Prozent) maßgeblich an diesen Rekordeinnahmen beteiligt. In allen Bundesländern lag das Gewerbesteueraufkommen über dem Niveau des Vorjahres.

Die höchste Zunahme bei den Flächenländern erzielte Sachsen-Anhalt mit + 27,3 Prozent vor Mecklenburg-Vorpommern mit + 17,0 Prozent. Bei den Stadtstaaten hatte Bremen mit + 32,0 Prozent den höchsten Anstieg gegenüber 2015. Die Einnahmen aus der Grundsteuer A, die bei Betrieben der Land- und Forstwirtschaft erhoben wird, betrugen 2016 insgesamt 0,4 Milliarden Euro. Dies war gegenüber dem Vorjahr nur geringfügig mehr (+ 0,1 Prozent). Über die Grundsteuer B (für Grundstücke) nahmen die Gemeinden im Jahr 2016 insgesamt 13,3 Milliarden Euro ein und damit 3,4 Prozent mehr als 2015. Die durch die Gemeinden festgesetzten Hebesätze zur Gewerbesteuer sowie zur Grundsteuer A und B entscheiden maßgeblich über die Höhe der Realsteuereinnahmen in den Gemeinden. Im Jahr 2016 lag der durchschnittliche Hebesatz aller Gemeinden in Deutschland für die Gewerbesteuer bei 400 Prozent und damit um ein Prozentpunkt höher als im Vorjahr, teilten die Statistiker weiter mit. Bei der Grundsteuer A stieg der Hebesatz im Jahr 2016 gegenüber 2015 um fünf Prozentpunkte auf durchschnittlich 332 Prozent. Der durchschnittliche Hebesatz der Grundsteuer B nahm gegenüber 2015 bundesweit deutlich um neun Prozentpunkte zu und lag im Jahr 2015 bei 464 Prozent.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grund- und Gewerbesteueraufkommen 2016 um 8,2 Prozent gestiegen"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
25.08.2017 18:55 Uhr

Einnahmen sind natürlich gut doch wie wird mit dem geld umgegangen das ist dann immer wieder die andere frage und da sehe ich immer noch sehr viel bedarf das besser zu händeln.

Kommentar von moonraker2005
21.08.2017 16:59 Uhr

Da kann man mal sehen was der Bürger alles an Abgaben zahlen muss. Aber 8,2 % mehr Lohn gibt es nicht. Da kann man sich ausrechnen wann man das alles nicht mehr bezahlen kann.

Kommentar von Eckhard
21.08.2017 08:17 Uhr

Hier sieht man doch mal wieder sehr schön wo das Geld für den deutschen Staat wirklich herkommt. Und so ist das mit allen Steuern. Die kleinen bezahlen, die großen profitieren.