Grünen-Chef wirft CSU Verrohung der politischen Kultur vor

Politik Parteien


Grünen-Chef wirft CSU Verrohung der politischen Kultur vor

13.05.2018 - 15:17 Uhr

Grünen-Chef wirft CSU Verrohung der politischen Kultur vor Grünen-Chef wirft CSU Verrohung der politischen Kultur vor Politik
über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Chef Robert Habeck hat führenden CSU-Politikern vorgeworfen, zur Verrohung der politischen Kultur beizutragen. "Politiker der CSU befleißigen sich zunehmend einer Sprache, die der politischen Verrohung Vorschub leistet", sagte Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). "Demonstranten werden als Lügenpropagandisten bezeichnet, Anwälte als Abschiebe-Saboteure diskreditiert, und wer die im Rechtsstaat vorgesehenen Möglichkeiten in Anspruch nimmt, gefährdet in den Augen der CSU den gesellschaftlichen Frieden."

Habeck bezieht sich damit auf Äußerungen des CSU-Landesgruppenchefs Alexander Dobrindt, der wiederholt von einer "Anti-Abschiebe-Industrie" gesprochen hat, sowie des bayerischen CSU-Innenministers Joachim Herrmann, der nach Protest gegen das geplante bayerische Polizeiaufgabengesetz gesagt hatte, Demonstranten seien auch durch "Lügenpropaganda" in die Irre geführt worden. Mit Aussagen wie diesen würden Menschen Grundrechte abgesprochen, so der Grünen-Chef. "Obendrein setzt die CSU Parteiinteressen mit Staatsräson gleich", sagte Habeck. "Das überschreitet jedes Maß und ist Ausdruck eines autoritären Denkens - Orbán-Politik im bayerischen Gewandt."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grünen-Chef wirft CSU Verrohung der politischen Kultur vor"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
14.05.2018 16:48 Uhr

Wenn man den gesellschaftlichen Frieden gefährdet, dadurch dass man die rechtlich möglichen Schritte einleitet, dann hat derjenige, der das behauptet entweder eine sehr komische Auffassung oder aber unser Rechtssystem ist vollkommen falsch.