Grüne kritisieren fehlende Erkenntnisse über Bitcoin-Energieverbrauch

Politik Computer Energie


Grüne kritisieren fehlende Erkenntnisse über Bitcoin-Energieverbrauch

12.03.2018 - 09:01 Uhr

Grüne kritisieren fehlende Erkenntnisse über Bitcoin-Energieverbrauch Grüne kritisieren fehlende Erkenntnisse über Bitcoin-Energieverbrauch Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Bundesregierung will die Kryptowährung Bitcoin zwar in der nächsten Woche zum Thema der G20-Finanzministerkonferenz machen, hat aber selbst keinerlei Erkenntnisse über den Umfang und die Folgen von Bitcoin in Deutschland. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, über welche die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) berichtet. Nach Angaben der Regierung sei im Auftrag des Wirtschaftsministeriums der Stromverbrauch deutscher Rechenzentren mit 6,5 Terrawattstunden ermittelt worden, es lasse sich daraus der Anteil des Handels mit Kryptowährungen jedoch nicht ermitteln.

Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer kritisierte, dass die Regierung "noch nie etwas vom gigantischen Energieverbrauch beim Mining der Bitcoins gehört zu haben scheint". Er riet der künftigen Digital-Staatsministerin Dorothee Bär, "für die Mitglieder der Bundesregierung mal ein paar Flugtaxis zu bestellen und ins Ausland zu einer Fortbildung zu fliegen".

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grüne kritisieren fehlende Erkenntnisse über Bitcoin-Energieverbrauch"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Eckhard
12.03.2018 10:05 Uhr

Ich stehe diesen Krytowährungen sehr skeptisch gegenüber. Da wird nur von Großanlegern Geld generiert und am ende werden mal wieder die Kleinanleger die Zeche zahlen müssen.