Grosse-Brömer kritisiert SPD als "Drückeberger"

Politik


Grosse-Brömer kritisiert SPD als "Drückeberger"

18.11.2017 - 00:00 Uhr

Grosse-Brömer kritisiert SPD als Drückeberger Grosse-Brömer kritisiert SPD als "Drückeberger" Politik
über dts Nachrichtenagentur

Angesichts der schwierigen Sondierungen zu einer möglichen Jamaika-Koalition hat Michael Grosse-Brömer (CDU), der Parlamentarischer Geschäftsführer der Unions-Fraktion im Bundestag, die SPD scharf kritisiert. Mit der SPD "ginge es natürlich auch". Aber diese seien "Drückeberger", sagte er der "Bild" (Samstagausgabe).

Bei der SPD hieße es: "Erst die Partei, dann das Land. Wir müssen uns erst um uns selbst kümmern", kritisierte der CDU-Politiker das Verhalten der SPD, nach der Wahl eine Fortsetzung der Großen Koalition kategorisch auszuschließen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Grosse-Brömer kritisiert SPD als "Drückeberger""

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von ruhrgebiet
18.11.2017 21:20 Uhr

Drückeberger kann man ja nicht sagen, denn die Bürger haben ja so gewählt und die SPD abgestraft. Es ist auch so besser das dann die SPD im Bundestag als Oppositionführer in den Bundestag geht als die AfD.