Giffeys Doktortitel: Plagiatsjäger kritisiert Entscheidung

Politik Bildung


Giffeys Doktortitel: Plagiatsjäger kritisiert Entscheidung

01.11.2019 - 16:00 Uhr

Giffeys Doktortitel: Plagiatsjäger kritisiert Entscheidung Giffeys Doktortitel: Plagiatsjäger kritisiert Entscheidung Politik
über dts Nachrichtenagentur

Ein Plagiatsjäger von VroniPlag Wiki hat Unverständnis über die Entscheidung der Freien Universität Berlin (FU) geäußert, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) nicht den Doktortitel zu entziehen, sondern sie lediglich zu rügen. Er habe die Berliner Hochschule im Umgang mit Plagiaten bisher strenger erlebt, sagte VroniPlag-Mitstreiter Gerhard Dannemann dem "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Der Wissenschaftler wies auf den hohen politischen Druck hin: Für die erteilte Rüge fehle es an einer rechtlichen Grundlage.

"Die Rechtsprechung lässt eine solche Rüge zu, wenn das in der Promotionsordnung vermerkt ist", kritisierte Dannemann. Dies sei an der FU Berlin aber nicht der Fall. Der emeritierte FU-Professor und Sozialwissenschaftler Peter Grottian hatte Giffeys Arbeit nicht nur wegen etwaiger Fälschungen kritisiert, sondern wegen mangelnder wissenschaftlicher Distanz: In der Auseinandersetzung mit ihrem Promotionsthema, der Beteiligung der Zivilgesellschaft an der EU-Politik am Beispiel von Berlin-Neukölln, habe Giffey als damalige Europabeauftragte von Neukölln "direkt und indirekt über sich selbst" geschrieben, hatte Grottian im April öffentlich moniert.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Giffeys Doktortitel: Plagiatsjäger kritisiert Entscheidung"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Giffeys Doktortitel: Plagiatsjäger kritisiert Entscheidung"
vorhanden.