Festgenommener bestreitet Anschlag auf BVB-Bus

Sport Terrorismus Fußball Justiz


Festgenommener bestreitet Anschlag auf BVB-Bus

28.04.2017 - 15:13 Uhr

Festgenommener bestreitet Anschlag auf BVB-Bus Festgenommener bestreitet Anschlag auf BVB-Bus Sport
über dts Nachrichtenagentur

Der im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund Festgenommene bestreitet die Tat: Das sagte der Anwalt des 28 Jahre alten Sergej W. dem "Spiegel". Bislang hatte es geheißen, Sergej W. schweige zu dem Tatvorwurf. Die Bundesanwaltschaft beschuldigt ihn, drei Sprengsätze neben dem Mannschaftsbus des Vereins gezündet zu haben.

Der Anschlag erfolgte kurz vor dem angesetzten Champions-League-Viertelfinalspiel von Borussia Dortmund gegen den AS Monaco. Als Motiv vermuten die Ermittler Habgier. Sergej W. soll mit geliehenem Geld auf einen fallenden Kurs der BVB-Aktie gewettet haben.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Festgenommener bestreitet Anschlag auf BVB-Bus"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
29.05.2017 12:37 Uhr

Wer weiß wer weiß,wichtig ist das die oder der Attentäter natürlich wie alle anderen Ding fest gemacht wird und die Urkern Problematik weiterhin konsequent bekämpft wird.