Festgenommene Syrer sollen Anschlag auf in Essen geplant haben

Gemischtes Terrorismus


Festgenommene Syrer sollen Anschlag auf in Essen geplant haben

21.11.2017 - 14:16 Uhr

Festgenommene Syrer sollen Anschlag auf in Essen geplant haben Festgenommene Syrer sollen Anschlag auf in Essen geplant haben Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Die von der Polizei wegen Terrorverdachts am Dienstagmorgen in mehreren deutschen Städten festgenommenen sechs Syrer sollen möglicherweise einen Anschlag auf ein Einkaufszentrum in Essen geplant haben. Einer der Männer, ein 20 Jahre alter Asylbewerber, gemeinsam mit anderen Personen vor einiger Zeit Bilder von dem Einkaufszentrum auf dem Limbecker Platz in Essen gemacht haben, berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochsausgabe). Die Männer hätten sich als Architekturstudenten ausgegeben.

Während dieser Aktion sollen sie allerdings bereits von den Behörden observiert worden sein. Die Ermittler seien hellhörig geworden, da es bereits im März eine Anschlagsdrohung auf das Shopping-Zentrum in der Essener Innenstadt gegeben hatte. Es blieb anschließend mehrere Tage geschlossen. Wer damals hinter der Drohung stand, ist bis heute nicht geklärt. Der 20 Jahre alte Syrer soll nach Informationen der Zeitung im August 2015 nach Deutschland eingereist sein, einen Monat später habe er einen Asylantrag gestellt. Er wurde am Dienstagmorgen gemeinsam mit seinem Bruder in einer Wohnung im Essener Stadtteil Freisenbruch widerstandslos festgenommen. Die Polizei stellte Handys, Computer und Dokumente sicher.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Festgenommene Syrer sollen Anschlag auf in Essen geplant haben"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
21.11.2017 18:24 Uhr

Das zeigt natürlich wieder in einer sehr nachdenklichen und beunruhigenden Art das es doch gefährlicher geworden ist.
Zum Glück wurden diese festgenommen um schlimmeres zu verhindern.