Experte: Baukindergeld löst Problem nicht

Wirtschaft Immobilien


Experte: Baukindergeld löst Problem nicht

21.02.2018 - 07:56 Uhr

Experte: Baukindergeld löst Problem nicht Experte: Baukindergeld löst Problem nicht Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) kritisiert die von Union und SPD geplante Einführung eines Baukindergelds. "Auf den ersten Blick ist das Baukindergeld eine gute Maßnahme, um das selbstgenutzte Wohneigentum zu fördern", sagte IW-Immobilienexperte Björn Seipelt der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Allerdings wird dieser Schritt durch die Bundesländer konterkariert, die in den vergangenen Jahren die Grunderwerbsteuer erhöht haben. Die Politik verfährt hier nach dem Motto: linke Tasche, rechte Tasche."

Besser sei es, die Grunderwerbsteuer auf breiter Front zu senken oder Erstkäufer davon zu befreien. Außerdem erwartet der Ökonom, dass die Bauwirtschaft das Baukindergeld einpreist.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Experte: Baukindergeld löst Problem nicht"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von pingi70
21.02.2018 10:41 Uhr

Das baukindergeld nützt gar nix..allein das z.b bei uns ein bauplatz mind 150000€kostet macht uns ein hausbau unmöglich..kinderbetreung und nebenkosten noch nicht mal eingerechnet