Ex-Daimler-Chef Reuter für Erhöhung des Spitzensteuersatzes

Wirtschaft Unternehmen Steuern


Ex-Daimler-Chef Reuter für Erhöhung des Spitzensteuersatzes

01.09.2017 - 00:00 Uhr

Ex-Daimler-Chef Reuter für Erhöhung des Spitzensteuersatzes Ex-Daimler-Chef Reuter für Erhöhung des Spitzensteuersatzes Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Edzard Reuter, der frühere Vorstandschef des Automobilkonzerns Daimler, hat sich dafür ausgesprochen, den Spitzensteuersatz in Deutschland deutlich zu erhöhen, um gesellschaftliche Verwerfungen zu verhindern: "Bis zu 60 Prozent Steuern für Spitzenverdiener, warum nicht. Und dazu endlich eine Spekulationssteuer an den Börsen", sagte der Ex-Manager der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe). Derzeit liegt der Spitzensteuersatz bei 42 Prozent.

Reuter, der seit Jahrzehnten SPD-Mitglied ist, fürchtet ein zunehmendes Ungleichgewicht in der Gesellschaft: "Immer mehr Menschen mit Zeitarbeitsverträgen stehen Manager gegenüber, die Bezüge im zweistelligen Millionenbereich bekommen." Es werde leider "knallen, wenn wir nicht endlich aufwachen". Zugleich mischt sich Reuter mit einer deutlichen Warnung in die Debatte um Managergehälter ein: "Eine gesunde Wirtschaft hängt auf Dauer entscheidend davon ab, dass die Mitarbeiter Vertrauen haben können, dass ihr Unternehmen menschlichen Anstand kennt und ethische Grundsätze hat", sagte Reuter. Er selbst habe in seinen besten Zeiten zwei Millionen Deutsche Mark jährlich verdient. Die heutige Höchstgrenze sehe er bei fünf Millionen Euro.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Ex-Daimler-Chef Reuter für Erhöhung des Spitzensteuersatzes"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Ex-Daimler-Chef Reuter für Erhöhung des Spitzensteuersatzes"
vorhanden.