Europaparlament erwägt Neubau für 380 Millionen Euro

Politik


Europaparlament erwägt Neubau für 380 Millionen Euro

30.06.2018 - 08:15 Uhr

Europaparlament erwägt Neubau für 380 Millionen Euro Europaparlament erwägt Neubau für 380 Millionen Euro Politik
über dts Nachrichtenagentur

Das Europaparlament erwägt einen millionenschweren Neubau seines Hauptgebäudes in Brüssel. Ein entsprechender Beschluss für den Start eines Architektenwettbewerbs steht bereits für Montag auf der Tagesordnung des Parlamentspräsidiums, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Demnach sind zwei Varianten im Gespräch.

Denkbar ist zum einen ein grundlegender Umbau des bestehenden Gebäudes nebst energetischer Sanierung. Die zweite Option wäre ein Abriss mit anschließendem Neubau. Etwa 345 Millionen Euro würde die Sanierung kosten, über 380 Millionen der Neubau. Der Generalsekretär des Europaparlaments, Klaus Welle, bestätigt dem Magazin die Überlegungen. Als Grund führte er nicht nur dringenden Modernisierungsbedarf des 1993 eröffneten Gebäudes an. Zudem sei der Bau, der auch den Brüsseler Plenarsaal beherbergt, nicht ausreichend gegen Terrorangriffe geschützt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Europaparlament erwägt Neubau für 380 Millionen Euro"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
30.06.2018 20:09 Uhr

Nicht ausreichend gegen Terrorangriffe geschützt? Na ja, wirklich schützen kann man sich doch da eigentlich nicht, die werden immer einen Weg finden. Aber so oder so, wenn man 35 Mio. sparen kan, sollte man das tun. Obwohl es mich doch wundert, wie viel das kosten soll.