Energiebranche h├Ąlt begrenzte Kraftwerksabschaltung f├╝r vertretbar

Wirtschaft Energie Unternehmen


Energiebranche h├Ąlt begrenzte Kraftwerksabschaltung f├╝r vertretbar

16.11.2017 - 11:45 Uhr

Energiebranche h├Ąlt begrenzte Kraftwerksabschaltung f├╝r vertretbar Energiebranche h├Ąlt begrenzte Kraftwerksabschaltung f├╝r vertretbar Wirtschaft
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Der von einer gr├╝n-gelben Verbandsspitze gef├╝hrte Bundesverband der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) h├Ąlt die Abschaltung von Kohlekraftwerken in begrenztem Umfang und gegen Entsch├Ądigung f├╝r vertretbar. Es sei "schwierig, aber nicht unm├Âglich", den Streit der Jamaika-Partner im Bereich der Energie- und Klimapolitik zu l├Âsen, schreiben BDEW-Pr├Ąsident Johannes Kempmann (Gr├╝ne) und der Vorsitzende der BDEW-Hauptgesch├Ąftsf├╝hrung, Stefan Kapferer (FDP), in einem gemeinsamen Gastbeitrag f├╝r die "Welt" (Freitagsausgabe). Zur Frage eines Kohleausstiegs erkl├Ąrten die Chefs der zentralen Interessenvertretung der deutschen Elektrizit├Ątswirtschaft: "Es ist verantwortbar, in einem Mix aus Braun-und Steinkohle weitere f├╝nf Gigawatt gegen Entsch├Ądigung in 2020 vom Netz zu nehmen."

Damit schaffe die Energiebranche "die so viel diskutierten 40 Prozent weniger CO2 in 2020", schreiben Kempmann und Kapferer. "Ein gr├Â├čerer Beitrag - beispielsweise, um die mangelnde Zielerf├╝llung im Verkehr zu kompensieren - ist kurzfristig nicht zu verantworten."

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft k├Ânnten Sie auch interessieren


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Energiebranche h├Ąlt begrenzte Kraftwerksabschaltung f├╝r vertretbar"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
16.11.2017 17:18 Uhr

Wenn die Energiebranche es f├╝r vertretbar h├Ąlt, wenn auch in begrenztem Ma├če, dann sollte man denen doch vertrauen, oder nicht? Warum wird also nichts beschlossen? Gasnz einfach: Irgendeiner hat immer etwas zu meckern.