Drei Tote und drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in NRW

Gemischtes Straßenverkehr Unglücke Polizeimeldung


Drei Tote und drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in NRW

27.08.2017 - 21:10 Uhr

Drei Tote und drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in NRW Drei Tote und drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in NRW Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe der nordrhein-westfälischen Stadt Münster sind am Sonntag drei Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere wurden schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Demnach war eine 69 Jahre alte Autofahrerin am Nachmittag auf einer Landstraße aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten und mit dem Wagen einer 74-jährigen Frau zusammengestoßen.

Dieser wurde von der Fahrbahn geschleudert. Die 74-Jährige und ihre Beifahrerinnen im Alter von 76 und 83 Jahren wurden tödlich verletzt. Die 69-Jährige, ihr 71 Jahre alter Ehemann sowie der 47-jährige Fahrer eines Autos, das den Pkw der Unfallverursacherin nach dem Zusammenstoß gestreift hatte, wurden in Krankenhäuser gebracht.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Drei Tote und drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in NRW"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Robo73
31.08.2017 11:11 Uhr

Bei diesen Verkehrsunfall kann es so viele Gründe geben. Hat sie eventuell gesundheitliche Probleme gehabt. Mit 69 nicht ausgeschlossen. Zu schnell kann ich mir fast nicht vorstellen in diesem fortgeschrittenen Alter.

Kommentar von moonraker2005
31.08.2017 00:00 Uhr

Wieder ein schwerer Verkehrsunfall mit 3 Toten und mehreren Schwerverletzten. Ich habe den Eindruck das schwere Unfälle sich in letzter Zeit häufen...

Kommentar von Spongebob
28.08.2017 14:58 Uhr

Solche Unfälle führen uns immer nur wieder vor Augen wie gefährlich Auto fahren sein kann. Das sollte uns stetig daran erinnern uns selbst zu überprüfen ob wir heute mal nicht zu müde oder zu erschöpft sind. Sich selbst einschätzen zu können ist so wichtig, weil man sobald man die Straße betritt immer auch mitverantwortlich für die anderen ist. Jeder trägt eine hohe Verantwortung sobald er das Steuer in die Hand nimmt. Und bei fortgeschrittenemAlter z.B. gilt es für ein jeden sich selbst einschätzen zu können ob es nicht sinnvoller ist öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen oder ob man sich nicht lieber kutschieren lassen sollte von Freunen und Verwandten.

Kommentar von Freddie32
28.08.2017 12:05 Uhr

drei tote und schwer verletzte ist wieder eine Bilanz die einen nur traurig machen kann.
da sieht man das auto fahren nach wie vor viele risiken birgt.
Fahrt immer vorsichtig und nehmt rücksicht es kann schneller gehen wie man denkt.
mein beileid den verstorbenen und schwer verletzten.