Doppelerfolg für deutsche Rennrodlerinnen bei Olympia

Sport Olympia


Doppelerfolg für deutsche Rennrodlerinnen bei Olympia

13.02.2018 - 13:55 Uhr

Doppelerfolg für deutsche Rennrodlerinnen bei Olympia Doppelerfolg für deutsche Rennrodlerinnen bei Olympia Sport
Kim Sunjoo/korea.net, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Die deutschen Rennrodlerinnen haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang einen Doppelerfolg im Einzel-Wettbewerb gefeiert. Gold ging an Natalie Geisenberger, Dajana Eitberger aus Ilmenau gewann Silber. Die kanadische Rennrodlerin Alex Gough holte Bronze.

Tatjana Hüfner musste sich mit dem vierten Platz begnügen. Es ist bereits der dritte Olympiasieg für Geisenberger: Bei den Winterspielen 2014 in Sotschi war sie Doppel-Olympiasiegerin geworden. Außerdem hatte sie 2010 in Vancouver im Einsitzer Bronze gewonnen. Mit dem Erfolg der Rennrodlerinnen bleibt Deutschland mit fünf mal Gold im Medaillenspiegel vorne.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Doppelerfolg für deutsche Rennrodlerinnen bei Olympia"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von stekup
13.02.2018 20:51 Uhr

Im Rennrodeln der Frauen sind die Deutschen fast Konkurrenzlos, das zeigt auch dieses Ergebnis. Schade das hier Tatiana Hüfner "nur" einen 4.Platz belegt, hier war durchaus ein dreifach Erfolg möglich!