Bundesregierung kann Syrien-Hilfsgelder nicht beziffern

Politik Syrien


Bundesregierung kann Syrien-Hilfsgelder nicht beziffern

09.03.2018 - 00:20 Uhr

Bundesregierung kann Syrien-Hilfsgelder nicht beziffern Bundesregierung kann Syrien-Hilfsgelder nicht beziffern Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Bundesregierung weiß nicht, wieviel Geld für humanitäre Hilfe in die von Assad kontrollierten Teile Syriens fließt. Das geht aus einer schriftlichen Anfrage der Grünen hervor, die "Bild" (Freitag) vorliegt. Auf die Anfrage antwortete Michael Roth, Staatsminister im Auswärtigen Amt: "Deutschland ist einer der größten bilateralen Geber humanitärer Hilfe in Syrien."

Eine "genaue Bezifferung des deutschen Anteils an humanitären Hilfsmaßnahmen in regimekontrollierten Gebieten" sei aber nicht möglich. Die Grünen-Politikerin Franziska Brantner erklärte gegenüber "Bild": "Die Antwort der Bundesregierung ist nicht akzeptabel. Wenn sie die Infos nicht hat, muss sie sie besorgen. Es kann ja schließlich nicht sein, dass sie nicht weiß, wo das Geld landet."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bundesregierung kann Syrien-Hilfsgelder nicht beziffern"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von giselle1506
10.03.2018 02:39 Uhr

Ich denke es wird gar nicht so einfach sein, nach zu vollziehen, wo das Geld abgeblieben ist und wieviel Geld wohin fließt. Das wird nicht anders sein als wie mit Spendengeldern.

Kommentar von Kneipenchef
09.03.2018 07:34 Uhr

Das ist wieder ein Witz erster Güte. Die Merkel gesteuerte Bundesregierung weis nicht wieviel Geld ausgegebn wird. Irgendjemand macht da seinen Job wohl nicht richtig.