Bundesbankpräsident spricht sich gegen Steuersenkungen aus

Wirtschaft Finanzindustrie Steuern


Bundesbankpräsident spricht sich gegen Steuersenkungen aus

21.07.2017 - 18:00 Uhr

Bundesbankpräsident spricht sich gegen Steuersenkungen aus Bundesbankpräsident spricht sich gegen Steuersenkungen aus Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Bundesbankpräsident Jens Weidmann hat Union und SPD davor gewarnt, in der nächsten Wahlperiode die Steuern zu senken. Das berichtet der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Die Staatsfinanzen seien nicht so solide, dass sie dauerhafte Einnahmeausfälle verkraften könnten, erklärte Weidmann demnach Ende Juni bei einer Sitzung des Bundeskabinetts.

Die deutsche Wirtschaft laufe auf Hochtouren, die Kapazitäten seien mehr als ausgelastet, teilte er der Ministerrunde mit. Wenn der Staat in einer solchen Wirtschaftslage gerade einmal eine schwarze Null in seinem Haushalt schaffe, dann schreibe er um konjunkturelle Einflüsse bereinigt in Wirklichkeit rote Zahlen. Zusätzliche Ausfälle durch eine Steuerreform könne er sich deshalb nicht leisten, so Weidmanns Argumentation. Wie jedes Jahr nahm der Bundesbankchef an der Kabinettssitzung teil, in der die Bundesregierung den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr verabschiedete.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bundesbankpräsident spricht sich gegen Steuersenkungen aus"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von Freddie32
24.07.2017 11:12 Uhr

Das sind wieder einmal typische Worte,warum sollte denn auch mal für den kleinen Verdiener etwas gutes getan werden.
banken sollten ganz still sein,in meinen augen haben diese viel zu viel macht.

Kommentar von moses1972
22.07.2017 10:09 Uhr

Das der Bunsesbankpräsident gegen Steuersnkungen ist ist doch logisch. Die Bonzen wollen einfach nicht das der kleine Mann ein paar Euro mehr in der Tasche hat.

Kommentar von GoldSaver
21.07.2017 19:40 Uhr

Ich glaube so oder so nicht, das die Steuern gesenkt worden wären, aber wennjetzt schon andere davor warnen, dann erst recht nicht. Aber schön wäre es .

Kommentar von PurpleColumbine
21.07.2017 18:55 Uhr

Ich gehe auch nicht davon aus, daß die Steuern gesenkt werden oder irgend etwas anderes FÜR den kleinen Mann getan wird. Es reicht doch, wenn die Reichen immer reicher werden.