Bundesbank will Frauen stärker fördern

Wirtschaft Finanzindustrie


Bundesbank will Frauen stärker fördern

18.03.2018 - 10:45 Uhr

Bundesbank will Frauen stärker fördern Bundesbank will Frauen stärker fördern Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Die Bundesbank will Frauen stärker fördern. "Bei uns sind Frauen im Vorstand unterrepräsentiert. Ich würde es begrüßen, wenn qualifizierte Frauen künftig in unserem Vorstand stärker vertreten wären", sagte der Präsident der Behörde, Jens Weidmann, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe).

Auch im mittleren Management sei "sicherlich noch einiges zu tun", sagte Weidmann. Sein Haus sei allerdings auf dem richtigen Weg: "Während meiner Amtszeit ist der Anteil von Frauen in Führungspositionen um fünf Prozentpunkte gestiegen, von etwa einem Fünftel auf ein Viertel. Wir sind damit unseren Zwischenzielen sehr nahegekommen und haben uns für die kommenden Jahre einen spürbaren weiteren Anstieg vorgenommen", erklärte der Bundesbankpräsident. Gleichberechtigung sei nur ein Grund dafür. "Da die Alterung der Gesellschaft auch uns trifft, muss die Bundesbank ein attraktiver Arbeitsgeber sein, gerade auch für Frauen", führte Weidmann aus und verwies auf verbesserte Teilzeitangebote, eine Kindertagesstätte in der Zentrale der Bundesbehörde und weitere Schritte zur Vereinbarung von Familie und Beruf und zur Förderung von Frauen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bundesbank will Frauen stärker fördern"

Es sind noch keine Kommentare zu
"Bundesbank will Frauen stärker fördern"
vorhanden.