BKA-Präsident beklagt langsame Informationssysteme

Gemischtes Terrorismus Kriminalität


BKA-Präsident beklagt langsame Informationssysteme

03.12.2017 - 10:19 Uhr

BKA-Präsident beklagt langsame Informationssysteme BKA-Präsident beklagt langsame Informationssysteme Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Der Präsident des Bundeskriminalamts, Holger Münch, hat einen schnelleren Informationsaustausch der Sicherheitsbehörden gefordert. "Das Herzstück von Polizeiarbeit ist Information. Also auch die Informationssysteme. Und die sind zu langsam", sagte Münch im "Deutschlandfunk".

Das liege daran, dass sie über Jahre und Jahrzehnte entstanden seien. Als Beispiel nannte er das polizeiliche System INPOL. "Wir haben ein Zentralsystem und jede Polizei hat ein Landessystem oder Teilnehmersystem. Insgesamt sind es 19, wenn man die drei Bundesbehörden mitnimmt", so der BKA-Präsident. Daneben sei es in "ganz vielen Datentöpfen" organisiert. Deswegen bringe man jetzt ein "gemeinsames Datenhaus der Polizei" auf den Weg, auf dessen Basis "dann gemeinsame Anwendungen der Polizei laufen". Er glaube, dass eine gemeinsame Struktur der Schlüssel der Veränderung sei, "die wir in Deutschland brauchen", sagte Münch weiter.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "BKA-Präsident beklagt langsame Informationssysteme"

Es sind noch keine Kommentare zu
"BKA-Präsident beklagt langsame Informationssysteme"
vorhanden.