Berliner SPD-Fraktionschef: Merkel sollte BER zur Chefsache machen

Politik Luftfahrt


Berliner SPD-Fraktionschef: Merkel sollte BER zur Chefsache machen

19.09.2017 - 04:00 Uhr

Berliner SPD-Fraktionschef: Merkel sollte BER zur Chefsache machen Berliner SPD-Fraktionschef: Merkel sollte BER zur Chefsache machen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Der Fraktionschef der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus, Raed Saleh, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, die Verantwortung für die Dauerbaustelle des Großflughafens BER zu übernehmen: "Sie repräsentiert unser Land. Sie müsste den BER zur Chefsache erklären", sagte Saleh der "Welt" (Dienstag). Nicht nur seitens der Politik, sondern auch seitens der dort beteiligten Firmen habe am BER viel Versagen stattgefunden, monierte Saleh.

"Es sind die größten Firmen Deutschlands, die da bauen. Warum spricht darüber niemand? Sie schaden gerade international unserem Image." Dennoch äußerte Saleh die Hoffnung, dass der Senat die Stimmung bei der maßgeblich von der FDP betriebenen Volksabstimmung über die Offenhaltung des alten City-Flughafens Tegel noch drehen zu können. "Wir haben in den letzten Tagen gemerkt, dass unsere Argumente für die Schließung bei den Menschen zunehmend verfangen", sagte Saleh. "Die Rechtslage ist eindeutig, wenn der BER öffnet, muss Tegel schließen. Das wurde bisher von niemandem ernsthaft bezweifelt." Auch die Bundeskanzlerin habe dies klar gesagt. "Wenn die FDP nun glauben machen will, dass Gerichtsurteile über Nacht ausgehebelt werden können, dann betrügt sie die Wählerinnen und Wähler und versündigt sich an der Stadt."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Berliner SPD-Fraktionschef: Merkel sollte BER zur Chefsache machen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
19.09.2017 07:48 Uhr

Absolut und da muss sich solangsam wirklich etwas tun,dieser Flughafen ist ein Steuerschlucker und das kann nicht sein,das nach wie vor dafür so viel bezahlt wird und nichts passiert.