Bei Abschiebungen zunehmend privates Sicherheitspersonal

Politik Asyl Luftfahrt


Bei Abschiebungen zunehmend privates Sicherheitspersonal

26.08.2017 - 10:00 Uhr

Bei Abschiebungen zunehmend privates Sicherheitspersonal Bei Abschiebungen zunehmend privates Sicherheitspersonal Politik
über dts Nachrichtenagentur

Für Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber in Flugzeugen setzt die Bundesregierung zunehmend privates Sicherheitspersonal ein. Nach Auskunft des Bundesinnenministeriums sind dies überwiegend Sicherheitskräfte der Fluggesellschaften, die 2016 an etwa einem Fünftel aller sogenannten begleiteten Rückführungen auf dem Luftweg beteiligt waren. Das schreibt der "Spiegel".

2015 gab es noch 2.350 Rückführungen mit privaten Begleitern, 2016 schon 3.250. Bulgaria Air stand mit 2.730 auf diese Weise abgeschobenen Asylbewerbern im vergangenen Jahr an der Spitze, schreibt das Magazin. Die Bundespolizei verfügt über rund tausend ausgebildete "Personenbegleiter Luft". Der Einsatz privater Sicherheitsleute wird intern damit gerechtfertigt, dass hoheitliche Aufgaben in Flugzeugen ausländischer Airlines entfielen. Der Pilot habe dort uneingeschränkt das Sagen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Bei Abschiebungen zunehmend privates Sicherheitspersonal"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Holly003120
27.08.2017 10:33 Uhr

Man hätte sich alles ersparen können, wenn man den normalen Menschenverstand eingesetzt hätte.
Aber der christliche Raum will immer allen helfen. Egal wie.
Das ganze geht eines Tages nach hinten los.
Abschiebungen sind wichtig und sollten auf jeden Fall durchgesetzt werden.
Die Nächstenliebe sollte......Grenzen ........kennen.

Kommentar von Freddie32
26.08.2017 19:19 Uhr

wenn es sein muss dann muss es sein,dieses muss auch konsequenter durchgesetzt werden das steht außer frage und es wird schon seine Gründe haben das auf jenes personal zurück gegriffen wird.

Kommentar von moses1972
26.08.2017 11:06 Uhr

Ich habe da so meine Zweifel ob es richtig ist das privates sicherheitspersonal für Abschiebungen geeignet ist. Man kann doch keine Geschäfte mit Abschiebungen machen.