Altkanzler Schröder in Rosneft-Aufsichtsrat gewählt

Wirtschaft Russland Unternehmen


Altkanzler Schröder in Rosneft-Aufsichtsrat gewählt

29.09.2017 - 15:00 Uhr

Altkanzler Schröder in Rosneft-Aufsichtsrat gewählt Altkanzler Schröder in Rosneft-Aufsichtsrat gewählt Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) ist am Freitag in den Aufsichtsrat des russischen Mineralölunternehmens Rosneft gewählt worden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Interfax. Die Entscheidung fiel bei einer Aktionärsversammlung in St. Petersburg.

Schröder und die SPD waren für die Rosneft-Pläne des Altkanzlers im Wahlkampf scharf kritisiert worden. Auch innerhalb der SPD stießen die Pläne auf Widerstand. Schröder selbst hatte sein Engagement vehement verteidigt. Die Wahl des deutschen Altkanzlers in den Rosneft-Aufsichtsrat gilt als problematisch, weil der russische Ölkonzern auf der Sanktionsliste der Europäischen Union steht.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Altkanzler Schröder in Rosneft-Aufsichtsrat gewählt"

Insgesamt 3 Kommentare vorhanden


Kommentar von Hermann
30.09.2017 10:00 Uhr

Naja, erst bringt er Schulz um den - von ihm selbst verschuldeten - Wahlsieg, um sich dann zu seinem neuen weitern Super-Job zu zuwenden und dann tönen die "Alten" auch noch herum.

Kommentar von paidmails84
29.09.2017 17:47 Uhr

Naja, ich finde die SPD sollte ihre Kräfte dahingegend einsetzen, dass sie lieber mal versucht irgendwie wieder "aus den Pötten zu kommen", anstatt jetzt hier an dem Altkanzler rum zu nörgeln.

Kommentar von Freddie32
29.09.2017 15:24 Uhr

So ganz verstehe ich die immer aufbauschende kritik nicht,wenn Schröder der Meinung ist in einem Unternehmen von russland arbeiten zu wollen ist es ganz seine eigene entscheidung.