367 islamistische Gef├Ąhrder mit deutscher Staatsangeh├Ârigkeit

Politik Religion Terrorismus Gesellschaft


367 islamistische Gef├Ąhrder mit deutscher Staatsangeh├Ârigkeit

24.01.2018 - 14:15 Uhr

367 islamistische Gef├Ąhrder mit deutscher Staatsangeh├Ârigkeit 367 islamistische Gef├Ąhrder mit deutscher Staatsangeh├Ârigkeit Politik
├╝ber dts Nachrichtenagentur

Deutsche Sicherheitsbeh├Ârden wissen von knapp 30 Islamisten und rund einem halben Dutzend Kindern mit deutscher Staatsangeh├Ârigkeit, die in verschiedenen L├Ąndern des Nahen Ostens festgesetzt wurden. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit" in ihrer aktuellen Ausgabe. Es handelt sich dabei um Islamisten und ihre Angeh├Ârigen, die aus Deutschland ausgereist waren und im Zuge der Zerst├Ârung des "Kalifats" der Terrorgruppe IS aufgegriffen wurden.

Der "Zeit" zufolge halten sie sich in Syrien, der T├╝rkei, im Irak oder in Kurdengebieten auf. Zu mindestens sieben dieser Personen hat die Bundesregierung konsularischen Zugang. Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD geht hervor, dass mit Stichtag 24. November 2017 in Deutschland 711 sogenannte "islamistische Gef├Ąhrder" lebten. Dem vertraulichen Teil der Antwort zufolge haben 245 Gef├Ąhrder ausschlie├člich und 122 weitere auch die deutsche Staatsangeh├Ârigkeit, schreibt die Zeitung. Das sind zusammen genommen 367 Gef├Ąhrder und damit mehr als die H├Ąlfte. Die gr├Â├čten Anteile in anderen Teilen der Bev├Âlkerung entfallen auf syrische (99 Personen) und t├╝rkische Gef├Ąhrder (66 Personen).

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik k├Ânnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu k├Ânnen,
m├╝ssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "367 islamistische Gef├Ąhrder mit deutscher Staatsangeh├Ârigkeit"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Tina52
25.01.2018 08:49 Uhr

Dann frage ich mich warum die Regierung diese gef├Ąrder nicht abschiebt muss es erst wieder dazukommen das ein Terroranschlag passiert oder worauf warten Sie