18,9 Prozent weniger Asylanträge im August

Politik Asyl


18,9 Prozent weniger Asylanträge im August

12.09.2018 - 16:24 Uhr

18,9 Prozent weniger Asylanträge im August 18,9 Prozent weniger Asylanträge im August Politik
über dts Nachrichtenagentur

Im Monat August 2018 ist die Zahl der in Deutschland gestellten Asylanträge um 18,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat August 2017 gesunken. Die Gesamtzahl der Asylanträge lag bei 15.122, teilte das Innenministerium unter Berufung auf das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) am Mittwoch mit. Im Vergleich zum Vormonat sank die Zahl im August um 0,5 Prozent.

Die Top-10 der Staatsangehörigkeiten wurden nach Angaben des Ministeriums angeführt von Syrien, Irak und der Türkei. Im bisherigen Jahr (Januar bis August) wurden 127.525 förmliche Asylanträge gestellt, 14,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Abgelehnt wurden die Anträge von 5.042 Personen (30,3 Prozent). Anderweitig erledigt, z.B. durch Entscheidungen im Dublin-Verfahren oder Verfahrenseinstellungen wegen Rücknahme des Asylantrages, wurden die Anträge von 5.616 Personen (33,8 Prozent), so das Ministerium.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "18,9 Prozent weniger Asylanträge im August"

Es sind noch keine Kommentare zu
"18,9 Prozent weniger Asylanträge im August"
vorhanden.