1. Bundesliga: Stuttgart gewinnt in Köln

Sport Fußball Bundesliga 1. Liga


1. Bundesliga: Stuttgart gewinnt in Köln

04.03.2018 - 17:23 Uhr

1. Bundesliga: Stuttgart gewinnt in Köln 1. Bundesliga: Stuttgart gewinnt in Köln Sport
über dts Nachrichtenagentur

Am 25. Spieltag der Bundesliga hat der 1. FC Köln 2:3 gegen den VfB Stuttgart verloren. Die Kölner haben es damit verpasst, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Die Stuttgarter rücken nach dem vierten Sieg in Folge auf den neunten Rang vor.

Unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut haben die Schwaben noch nicht verloren. Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie. Claudio Pizarro traf bereits nach sieben Minuten zum 1:0. Im Anschluss machten die Kölner weiter Druck, die Gäste hatten Probleme, ihr Offensivspiel aufzubauen. Die Hausherren schafften es aber nicht, ihre verdiente Führung auszubauen. Das rächte sich kurz vor der Pause, als Mario Gomez die Partie mit einem Doppelpack innerhalb weniger Minuten drehte. In der zweiten Hälfte setzte Stuttgart auf Konter, Köln blieb bemüht. In der 57. Minute bauten die Gäste ihre Führung durch einen Treffer von Andreas Beck aus. In der Schlussphase wurde es nochmal spannend, nachdem Milos Jojic den Anschlusstreffer erzielte. Die Stuttgarter ließen aber in den letzten Minuten nichts mehr anbrennen. Am 26. Spieltag trifft Stuttgart auf Leipzig, Köln spielt in Bremen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "1. Bundesliga: Stuttgart gewinnt in Köln"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von PurpleColumbine
05.03.2018 13:08 Uhr

Glück für Stuttart und mal wieder Pech für Köln. Köln hätte den Sieg dringend gebraucht. Aber es hat nicht sollen sein. Bin mal gespannt, ob die Kölner absteigen.