1. Bundesliga: Dortmund und Paderborn trennen sich unentschieden

Sport Fußball Bundesliga 1. Liga


1. Bundesliga: Dortmund und Paderborn trennen sich unentschieden

22.11.2019 - 22:26 Uhr

1. Bundesliga: Dortmund und Paderborn trennen sich unentschieden 1. Bundesliga: Dortmund und Paderborn trennen sich unentschieden Sport
über dts Nachrichtenagentur

Am 12. Spieltag der Fußball-Bundesliga haben sich Borussia Dortmund und der SC Paderborn 07 mit einem 3:3-Unentschieden getrennt. Das erste Tor der Partie fiel in der 5. Spielminute: Streli Mamba brachte Paderborn nach einer Vorlage von Kai Pröger in Führung. In der 37. Minute traf Mamba erneut.

Mit einer Einzelaktien baute Gerrit Holtmann die Führung der Gäste in der 43. Minute weiter aus. Nach einer Vorlage des eingewechselten Achraf Hakim schoss Jadon Sancho in der 47. Minute aus 14 Metern die Kugel ins Netz der Gäste. Axel Witsel machte in der 84. Minute den Anschlusstreffer per Kopfball nach einem Freistoß. In der 2. Minute der Nachspielzeit gelang Marco Reus der Ausgleich per Kopf nach einer Flanke von Sancho. Nach dem Spiel ist Dortmund mit 20 Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Paderborn steht nach der Partie mit fünf Punkten auf dem 18. Tabellenplatz.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Sport könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "1. Bundesliga: Dortmund und Paderborn trennen sich unentschieden"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von Miraculix1967
24.11.2019 20:08 Uhr

Bei solchen Spielen frage ich mich: Wird da eventuell beim Fußball-Toto oder der 11er-Wette durch die Wett-Mafia manipuliert? Denn im Normalfall hätte man bei diesem Spiel einen Sieg des BVB mit 3:0 oder höher bzw. eine "1" bei der 11er-Wette gesetzt. Werden jetzt aber einige Spieler von der Wett-Mafia unter Druck gesetzt werden nach dem Motto: "Spielt auf 3:3, egal wie!", dann können Millionen-Beträge von der Wett-Mafia eingestrichen werden, wenn man auf genau dieses Ergebnis setzt! Allein beweisen lässt sich nichts, da eventuell Betroffene schweigen werden. Nur Otto Normal-Verbraucher - der ist mal wieder der Dumme... :-(!!!

Kommentar von MrTest
23.11.2019 10:25 Uhr

Nach dem 0:3 zur Pause gab es schon laute Favre raus-Rufe, zum Glück kam dann noch eine Aufholjagd. Hätte Dortmund das Spiel verloren wäre der Trainer nicht mehr zu halten.