Zypries gegen Einmischung der Politik bei Air-Berlin-Verkauf

Wirtschaft Unternehmen Luftfahrt


Zypries gegen Einmischung der Politik bei Air-Berlin-Verkauf

09.09.2017 - 00:00 Uhr

Zypries gegen Einmischung der Politik bei Air-Berlin-Verkauf Zypries gegen Einmischung der Politik bei Air-Berlin-Verkauf Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Eine Woche vor dem Ende der Frist zur Abgabe von Übernahmeangeboten von Air Berlin spricht sich Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) gegen die Einmischung der Politik bei der Aufteilung der Airline aus. "Die Politik ist nicht an den Verkaufsverhandlungen beteiligt", sagte sie dem "Focus". "Das entscheiden das Unternehmen und der Insolvenzverwalter".

Die Ministerin versicherte, "dass sich alle ernsthaften Interessenten um die Anteile bewerben können." Befürchtungen, der Steuerzahler werde auf dem vom Bund verbürgten 150-Millionen-Kredit der KfW sitzenbleiben, wies sie zurück. "Wir gehen fest davon aus, dass genügend Erlöse aus dem Verkauf der Vermögenswerte erzielt werden, um den Kredit zurückzuzahlen", sagte die SPD-Politikerin. "Die vielen Interessenten zeigen, dass sie an die Zukunft des Unternehmens mit neuen Partnern glauben." Nicht zuletzt handele es sich bei dem Notkredit für Air Berlin um "einen Massekredit, das heißt, dass die Bundesregierung vorrangig im Insolvenzverfahren bedient wird." Kritik an dem Darlehen wies Zypries zurück. Hätte der Bund nicht für einen Kredit gebürgt, wäre "ein geordneter Verkauf der Vermögenswerte" nicht möglich gewesen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Zypries gegen Einmischung der Politik bei Air-Berlin-Verkauf"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von moses1972
10.09.2017 21:28 Uhr

Es ist auch besser wenn sich die Politik nicht in den Verkauf von Air Berlin einmischt. Die Politik sagt doch immer das die nähe zur Wirtschaft nicht gut ist.

Kommentar von moonraker2005
09.09.2017 10:25 Uhr

Ich würde es auch begrüßen wenn sich die Politik komplett aus dem Air Berlin Insolvenzverfahren raushalten würde. Es gibt nur Probleme wenn die Politik sich einmischt.

Kommentar von Eckhard
09.09.2017 07:59 Uhr

Will unsere Regierung kaufen? Nein. Also haben Sie bei den Verhandlungen auch nichts zu suchen und zu melden. Das ist einzig und allein Sache zwischen Verkäufer und Käufer.

Kommentar von Freddie32
09.09.2017 02:43 Uhr

wenn der steuerzahler dessen zurückbleiben würde wäre dies sehr bedenklich und würde auch ich nicht gut heißen.
jetzt hoffen das dass geld gut und intelligent eingesetzt wird.