Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen gesunken

Wirtschaft Immobilien


Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen gesunken

16.08.2018 - 09:48 Uhr

Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen gesunken Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen gesunken Wirtschaft
über dts Nachrichtenagentur

Von Januar bis Juni 2018 sind in Deutschland 0,6 Prozent weniger Wohnungsbaumaßnahmen genehmigt worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurde in den ersten sechs Monaten des Jahres der Bau von 168.500 Wohnungen genehmigt, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Ohne Berücksichtigung von Wohnungen in Wohnheimen stieg die Zahl im gleichen Zeitraum um 1,8 Prozent.

Die Zahl der Neubaugenehmigungen für Wohnungen in Wohnheimen sank um 35,9 Prozent. Baugenehmigungen für neue Mehrfamilienhäuser legten um 4,9 Prozent zu. Dagegen ging die Zahl der Baugenehmigungen für neue Einfamilienhäuser um 1,6 Prozent und für neue Zweifamilienhäuser um 2,9 Prozent zurück. Die Zahl der Genehmigungen für Wohnungen, die durch Um- und Ausbaumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen sollen, sank um 5,9 Prozent, während der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude um 6,7 Prozent anstieg. Dieser Anstieg sei sowohl auf die Anzahl der öffentlichen (+17,7 Prozent) als auch auf die Zahl der nichtöffentlichen Bauherren (+ 5,7 Prozent) zurückzuführen, so die Statistiker.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Wirtschaft könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen gesunken"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
17.08.2018 12:02 Uhr

Ware die Genehmigungen nicht vor kurzem erst noch gestiegen? Oder aber ich verwechsel das mit den Mehrfamilienhäusern, kann natürlich auch sein.

Der Rückgang ist jedenfalls schon ganz ordentlich.