Zahl der Asylanträge 2018 deutlich zurückgegangen

Politik Asyl


Zahl der Asylanträge 2018 deutlich zurückgegangen

13.01.2019 - 00:05 Uhr

Zahl der Asylanträge 2018 deutlich zurückgegangen Zahl der Asylanträge 2018 deutlich zurückgegangen Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der Asylanträge ist im vergangenen Jahr weiter zurück gegangen. Nach Informationen von "Bild am Sonntag" wurden im gesamten Jahr 2018 insgesamt 185.853 Asylanträge gestellt. Das sind 16,5 Prozent weniger als im Vorjahr.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 222.683 Anträge in Deutschland gestellt. Der für Migration und Rückführung zuständige Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Helmut Teichmann, geht von einer Trendwende bei der Zuwanderung aus. Teichmann sagte "Bild am Sonntag": "Wir sehen seit dem Höhepunkt der Flüchtlingslage im Herbst 2015 einen kontinuierlichen Rückgang des Zugangsgeschehens nach Deutschland." Ursächlich dafür sei auch der "Masterplan Migration", zitiert das Blatt. Der "Masterplan" wurde allerdings erst im Juli 2018 nach einigen Querelen mit der Bundeskanzlerin durch Horst Seehofer vorgestellt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Zahl der Asylanträge 2018 deutlich zurückgegangen"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
13.01.2019 14:05 Uhr

Das sind zwar immer noch recht viele Asylanträge - meiner Meinung nach - allerdings ist auch ein deutlicher Rückgang zu sehen. Mal schauen, was dieses Jahr bringtr.