Widmann-Mauz will Kommission für bessere Integration

Politik Asyl


Widmann-Mauz will Kommission für bessere Integration

27.03.2018 - 03:00 Uhr

Widmann-Mauz will Kommission für bessere Integration Widmann-Mauz will Kommission für bessere Integration Politik
über dts Nachrichtenagentur

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat den Kommunen weitere Unterstützung bei der Integration von Flüchtlingen zugesichert. "Wir müssen uns noch stärker mit den Voraussetzungen für ein gutes Miteinander befassen - das beginnt bei der ausreichenden Versorgung mit Kita-Plätzen, Schulen und Wohnungen vor Ort", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe: "Wir brauchen eine Kommission, die klare Kriterien für gelingende Integration entwickelt, das werde ich zügig angehen." Im Übrigen werde der Bund zu seiner Verantwortung stehen und die Länder und Kommunen mit weiteren acht Milliarden Euro für die Versorgung und Integration von Flüchtlingen unterstützen.

Entsprechendes war im Koalitionsvertrag vereinbart worden. Zuvor hatte der Städte- und Gemeindebund überforderten Kommunen empfohlen, notfalls einen Zuzugsstopp für Flüchtlinge zu verhängen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Widmann-Mauz will Kommission für bessere Integration"

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
27.03.2018 19:36 Uhr

Jetzt macht man sich darüber Gedanken, man hätte auch vorher etwas tun können und nicht erst jetzt, nchdem wir die Flüchtlinge in Deutschland haben. Deutsche hben auch Probleme.

Kommentar von Eckhard
27.03.2018 07:39 Uhr

Das zeigt doch aber nur das Deutschland nicht so weltoffen ist wie sie immer sagen. Es ist traurig, dass die Bewohner dieses Landes anscheinend nur reden aber nicht dazu stehen. Ein bisschen Verständnis für andere Kulturen wäre wünschenswert.