Weltkriegsbombe in Thüringen entschärft - Frankfurt muss warten

Gemischtes THÜ Livemeldung


Weltkriegsbombe in Thüringen entschärft - Frankfurt muss warten

03.09.2017 - 18:03 Uhr

Weltkriegsbombe in Thüringen entschärft - Frankfurt muss warten Weltkriegsbombe in Thüringen entschärft - Frankfurt muss warten Gemischtes
über dts Nachrichtenagentur

Während in Frankfurt über 60.000 Bewohner am Sonntagnachmittag außerhalb einer Sperrzone auf die Entschärfung einer Weltkriegsbombe warten mussten, konnten im thüringischen Nordhausen 3.000 Menschen kurz vor 18 Uhr bereits wieder zurück in ihre Häuser. Wie in Frankfurt hatten die Evakuierungsmaßnahmen auch in Nordhausen um 8 Uhr begonnen. "Die Bombe ist abtransportiert. Dank an die Bevölkerung für ihr Verständnis", teilte die Polizei mit.

In Frankfurt gestaltete sich die Entschärfung komplizierter: Zwar wurden bis kurz vor 18 Uhr drei Zünder erfolgreich entfernt, zwei Sprengkapseln aber nicht. Deswegen dauerte die Entschärfung länger. Vorher hatte es schon mehrere Stunden Verzögerung bei der Evakuierung gegeben, weil einige Bürger sich weigerten, ihre Häuser zu verlassen. Die Polizei musste durchgreifen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Gemischtes könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Weltkriegsbombe in Thüringen entschärft - Frankfurt muss warten"

Insgesamt 4 Kommentare vorhanden


Kommentar von schnurre
04.09.2017 04:56 Uhr

Die Anzahl der zu evakuierenden Menschen in Frankfurt war ja enorm. Zumal auch noch Krankenhäuser und Altenheime betroffen waren. Die Verzögerung bei der Entschärfung hat allen viel Kraft gekostet. Nun ist aber alles gut

Kommentar von Eric17
03.09.2017 23:53 Uhr

Ich bin sehr froh, dass die Weltkriegsbombe entschärft wurde. Man stelle sich einmal vor Menschen wären in den Tod gerissen wurden, für eine Sache die Generationen vor uns veranlasst haben .

Kommentar von Senator67
03.09.2017 23:52 Uhr

Schön das es in beiden Fällen gut gelaufen ist, auch wenn es in Frankfurt wohl etwas schwieriger gewesen sein soll. Lob an Feuerwerker, Feuerwehr, THW und Polizei.

Kommentar von Freddie32
03.09.2017 20:41 Uhr

Zum Glück wurde sie erfolgreich entschärft,natürlich muss noch etwas gewartet werden aber meine hochachtung an die menschen die das als job machen und ihr leben teils riskieren.