Weiter Kritik der Grünen am Unions-Kompromiss zu Flüchtlingspolitik

Politik Asyl Parteien


Weiter Kritik der Grünen am Unions-Kompromiss zu Flüchtlingspolitik

11.10.2017 - 01:00 Uhr

Weiter Kritik der Grünen am Unions-Kompromiss zu Flüchtlingspolitik Weiter Kritik der Grünen am Unions-Kompromiss zu Flüchtlingspolitik Politik
über dts Nachrichtenagentur

Bei den Grünen gibt es anhaltende Kritik am Unions-Kompromiss zur Flüchtlingspolitik. "Der sogenannte Kompromiss dient bestenfalls der beidseitigen Gesichtswahrung", sagte die stellvertretende grüne Fraktionsvorsitzende Katja Dörner der "Berliner Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Er ist offensichtlich fragil und in sich widersprüchlich. Für mich ist schwer vorstellbar, wie er in konkrete, verfassungskonforme Regelungen umgesetzt werden könnte."

Sie fügte hinzu: "Wir halten selbstverständlich an unserer Forderung fest, die Aussetzung des Familiennachzugs rückgängig zu machen, und lehnen die Ausweitung der sicheren Herkunftsländer um Algerien, Marokko und Tunesien ab. Klar ist, dass der unionsinterne Kompromiss nicht die Verständigung einer eventuellen Jamaika-Konstellation sein kann."

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Folgende Artikel aus dem Thema Politik könnten Sie auch interessieren

Jetzt kostenlos registrieren !

Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr und registrieren Sie sich kostenlos zu unseren Diensten.


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu "Weiter Kritik der Grünen am Unions-Kompromiss zu Flüchtlingspolitik"

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von Freddie32
11.10.2017 04:01 Uhr

natürlich vertreten die Grünen besonders ind er Flüchtlinspolitik eine ganz andere linie.
jedoch denke ich eine Obergrenze muss leider sein um besser agieren zu können.